. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Bitter & Sweet - Mystische Mächte von Linea Harris

Montag, 19. September 2016


Titel: Bitter & Sweet - Mystische Mächte

Autorin: Linea Harris
Reihe: Bitter & Sweet Band 1
Verlag: Piper - April 2016
ISBN 978-3-492-70421-2 - TB - 12,99 €
ISBN:  978-3-492-97408-0 - ebook - 9,99 €
Seiten: 384
Genre:  Fantasy / Jugend

Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass ihre seltsamen Fähigkeiten keineswegs normaler Herkunft sind, sondern sich auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hat. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...





Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman »Bitter & Sweet. Mystische Mächte« im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie in einem idyllischen Ort mitten im grünen Herzen Deutschlands.
Da ich ein Faible für Geschichten um Internate für übernatürliche Wesen habe, musste ich natürlich auch Linea Harris Bitter & Sweet lesen.

Gleich vorweg: Einige prangern ja gewisse Ähnlichkeiten mit House of Night an, aber dachte während des Lesens nicht einmal an Zoey & Co. Klar wurde mit dieser Geschichte das Rad nicht neu erfunden, meiner Meinung findet man in eigentlich jedem Buch immer gewisse Parallelen zu bereits erschienenen Storys.
Ich vergleiche das hier einfach mal mit dem Bau eines Hauses: Das Grundgerüst besteht immer aus Steinen, Fenstern und Türen und doch enstehen am Ende unendliche verschiedene fertige Gebäude daraus. 
Genauso ist das auch mit Büchern und was Linea Harris aus dem Grundgerüst erschaffen hat, konnte mich voll und ganz überzeugen.

In der Schule war Jillian bisher immer das seltsame Mädchen aus dem letzten Haus der Straße. Das Mädchen, die ihre Eltern kurz nach ihrer Geburt verlor. Das Mädchen mit der verrückten Tante, die überall Kräuter und Amulette aufhängt, um böse Mächte zu vertreiben. Das Mädchen, um das herum seltsame Dinge passieren...
Doch das ändert sich, als sie an ihrem siebzehnten Geburtstag erfährt, dass sie eine Hexe ist und deshalb auf die Winterfold Akademie geschickt werden soll. Ein vor Menschen verstecktes Internat oder Trainingslager für die Verborgenen wie Hexen, Kobolde, Feen, Mondkinder und Vampire.
Jillian zweifelt stark, unter diesen Monstern Freunde zu finden, denn selbst unter ihresgleichen ist sie immer noch die seltsame Hexe, in der mehr Kräfte schlummern als geahnt... Doch warum ist ausgerechnet sie so anders? Kann sie nicht wenigstens einmal normal sein? 
Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und doch fesselnd. Aus der Sicht von Jillian begleiten wir sie auf die Akademie, finden unter den Monstern, die eigentlich gar nicht so schlimm sind, wahre Freunde, entdecken mit ihr nach und nach das ganze Ausmaß ihrer Kräfte und kämpfen mit ihr gemeinsam gegen die bösen Dämonen, die es auf die Kräfte der Verborgenen abgesehen haben. 


Wenn das Böse die Dreistigkeit hat, muss das Gute den Mut haben.
Jillian selbst ist ein sympathisches junges Mädchen, ebenso ihre neuen Freunde wie der besserwisserische Hexen Nerd Derek und ihre Hexenfreundin Alissa, die voll und ganz hinter ihr stehen. Dann wäre da noch der unnahbare Vampir Ryan, der sie mit seiner immer wieder abweisenden Art schier in den Wahnsinn treibt.
Ich muss euch einfach eine noch Stelle aus dem Buch zitieren, bei der ich laut lachen musste:
Hexe Alissa versucht die Quelle ihrer Macht aufzurufen. Dabei kneift sie die Augen zusammen und presst die Lippen aufeinander
Sie sah aus, als müsse sie jeden Moment pupsen, und ich konnte mir nur mit Mühe ein Lachen verkneifen
Ich freue mich schon auf die Folgebände, die als ebook bereits erschienen sind und die ich mir unbedingt holen muss!

Mit "Mystische Mächte", dem Auftakt der Bitter & Sweet Reihe ist der Autorin eine tolles Jugendbuch gelungen, dass mich voll und ganz überzeugen konnte.
Ein lockerer und gleichzeitig packender Schreibstil, sympathische Charaktere, Spannung, Gefühl, der Kampf um Gut und Böse und ein Internat für übernatürliche Wesen. Was will mein Fantasyherz mehr?
Klare Leseempfehlung für alle, die genauso ein Faible für Internatsgeschichten mit Hexen, Vampiren, Werwölfen und Co habe wie ich!
5 von 5 Sterne


Bisher ebenfalls erschienen:

Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...




Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan will scheinbar nichts mehr von ihr wissen, und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jillian zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen ...













7 Kommentare:

  1. Hallo Dani,
    also House of night kenne ich nicht, dann kann ich hier ja ohnehin bedenkenlos zugreifen, oder? Klingt auf jeden Fall sehr interessant und könnte auf jeden Fall was für mich sein.
    Lg anja

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Huhu Anja,
    Jep,kannst du! Ich denke, es ist genau nach deinem Geschmack. Bin schon auf deine Meinung gespannt!

    LG Dani

  1. Samys World hat gesagt…:

    Huhu Dani,

    der Vergleich mit House of Night ist mir jetzt nicht gekommen. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass Ähnlichkeit mit der Mythos Academy-Reihe von Jennifer Estep zum Vorschein kam!

    Bin gespannt was du vom zweiten Band halten wirst! ;)

    Liebe Grüße
    Samy

  1. Sunny hat gesagt…:

    Für mich war es ein bisschen Mix aus Mythos Academy und House of Night :D Jedenfalls anfangs, von der Hintergrundstory her :D Aber ich werden den zweiten Teil definitiv lesen ;)

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Huhu Sunny,

    Die Mythos Academy liegt hier noch auf meinem SUB *schäm* Werde ich aber ganz schnell ändern.
    Klar, dass es gewisse Parallelen gibt, das lässt sich denke ich kaum vermeiden ;)
    Lg Dani

  1. Sunny hat gesagt…:

    Ich mochte die Mythos Academy :)
    Natürlich nicht, aber mir was es einfach ein wenig zu viel^^ Aber dennoch ein interessantes und gutes Buch :)

  1. Selection Books hat gesagt…:

    Hallo Liebes,

    ich habe weder House of Night gelesen, noch die Mythos Academy. Aber der Klappentext hört sich interessant an und nach deiner tollen Rezension könnte es wirklich etwas für mich sein :)

    Liebe Grüße
    Nadine

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...