. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Leilani - Die Blume des Himmels - Blütenträume Band 2 von Annette Hennig

Donnerstag, 18. August 2016
Titel: Leilani - Die Blume des Himmels - Blütenträume Band 2
Autorin: Annette Hennig
Verlag: Create Space - Juli 2016
ISBN:  978-1535341639 - TB - 12,00 €
ISBN978-1535341639 - ebook - 4,99 €
Seiten: 332
Genre: Familiendrama

Eine junge Ärztin Ein wertvolles Gemälde Ein Geheimnis, das die Zeit überdauert hat. Im Sommer 1990 gerät das Leben der jungen Ärztin Leilani Vonderhoff aus den Fugen. Von den Menschen die ihr wichtig waren verlassen, bricht sie ihre Zelte in Berlin ab und macht sich auf die Suche nach einem Neubeginn, um wieder Ruhe und Ordnung in ihr Leben zu bringen. Auf der Insel Rügen glaubt sie all das zu finden. Die Beschaulichkeit ihrer kleinen neuen Welt ist jedoch nur von kurzer Dauer. Völlig unerwartet wird sie mit dem Vermächtnis ihrer Familie konfrontiert. Neugierig begibt sie sich auf Spurensuche, an deren Ende nichts mehr so sein wird, wie es bisher schien.



Annette Hennig ist eine deutsche Autorin. Sie lebt mit ihrem Mann in einem kleinen Ort in Thüringen.
Sie erlernte den Beruf einer Bürokauffrau, studierte danach Betriebswirtschaft und arbeitete viele Jahre im erlernten Beruf.
Seit nunmehr zwanzig Jahren geht sie einer selbständigen Tätigkeit nach, welche ihr Freiraum für das Schreiben lässt.
In ihrer Freizeit verreist sie gern, liest viel und liebt es im Garten zu entspannen. Hier findet sie Ruhe und Muße für neue Romanideen.


Ihr Debütroman "Agnes Geheimnis" ist der Auftakt zu der Trilogie "Und immer war es Liebe".
Nachdem ich den ersten Teil der Blütenträume Trilogie - Floras Traum von rotem Oleander regelrecht verschlungen hatte, konnte ich es kaum erwarten, wie es mit der schicksalhaften Geschichte der Familie von Langenberg weitergeht.

Wieder entführt uns Autorin Annette Hennig in zwei verschiedene Erzählstränge. Zum einen wird die Geschichte der Familie von Langenberg aus dem Jahre 1945 weitererzählt. Diese musste während des 2. Weltkrieges mit dem kaltherzigen Oberhaupt Gräfin Flora ihr Anwesen am Strand von Rügen verlassen und zu dem Bruder des Grafen nach Hannover flüchten.
Auch hier dauert es nicht lange, bis Flora wieder die Herrschaft über das Anwesen übernimmt. Für ihre inzwischen vierjährige Tochter Viola hat Flora nach wie vor nicht viel übrig, während sie den kleinen Florian vergöttert.
Hier begleiten wir nun auch Viola und Florian durch ihre Jugendzeit, doch das Schicksal schlägt schon bald erneut zu.

Zum anderen begeben wir uns in die Gegenwart. Mit der jungen Ärztin Leilani reisen wir nach Rügen, die sich dort nach dem Tod ihrer Mutter und einer enttäuschenden Liebesaffäre mit einem Arztkollegen ein neues Leben aufbauen will. Schon bald beschließt sie, für immer auf Rügen zu bleiben und sich auf die Spur der Geschichte ihrer Familie zu machen. Einziger Anhaltspunkt: Ein altes Gemälde eines herrschaftlichen Anwesens, dass im Nachlass ihrer Mutter gefunden hatte. Doch wie sollte ihre Mutter an solch ein Gemälde gekommen sein?

Ebenfalls in der Gegenwart begleiten wir die inzwischen fünfzigjährige Viola mit ihrem Mann, mit dem sie einst dem verhassten Anwesen der von Langenbergs den Rücken kehrte. Die beiden sind immer noch auf der Suche Nacht ihrer Tochter Lily die eines Nachts spurlos aus ihrem Zimmer verschwand. Aber auch Flora lässt ihre Enkelin suchen in der Hoffnung, endlich Frieden mit ihrer Tochter schließen zu können.

Dabei verknüpfen sich die beiden Erzählstränge immer wieder miteinander. Wie in einem DNA Strang werden sie zusammengeführt um dann umso weiter wieder auseinander zu reißen. Während das große Geheimnis aus dem ersten Teil um das Verschwinden von Violas kleiner Tochter aufgeklärt wird, bleibt ein weiteres noch offen, obwohl ein aufmerksamer Leser die Zusammenhänge längst erahnt. Bereits zu Beginn versuchen wir zu ergründen, was Leilani mit den von Langenbergs zu tun hat. Dabei macht es uns die Autorin nicht leicht, denn erst, wenn wir auch das letzte Geheimnis der Familie gelüftet haben, wird sich alles richtig zuammenfügen. Umso mehr freue ich mich nun auf den dritten Teil - Jasmin - Zeit der Träume, der Anfang des kommendes Jahres erscheinen wird.

Der Erzählstil Annette Hennigs ist wahnsinnig bildgewaltig und flüssig zu lesen. Sie hat es geschafft, dass die Geheimnisse der von Langenbergs zu meinen eigenen wurden. Ihre fiktive Familie wurde meine. So zumindest hatte ich während des Lesens das Gefühl. Unbeschreiblich!
Dazu tragen nicht zuletzt die absolut authentischen und intensiven Charaktere bei, die ich inzwischen alle ausnahmslos ins Herz geschlossen habe. Selbst die heute alte und einsame Flora habe ich irgendwie gern, denn sie ist immer noch eine wahnsinnig starke Frau.
In fast jedem Buch gibt es zwischendurch ein paar Längen, weniger spannende oder einfach nur ganz nette Passagen. Nicht bei Annette Hennig. Hier wird man, mit der ersten Seite in einen Zustand absoluter Zufriedenheit versetzt, der an keiner Stelle abnimmt. Hut ab, so etwas schaffen nicht viele!

Ich könnte an dieser Stelle noch ewig weiterschwärmen, lest diese wundervolle Geschichte am Besten selber, ihr werdet es nicht bereuen!
Ihr solltet unbedingt mit dem ersten Teil beginnen, ansonsten wird diese Geschichte, obwohl sie sich sicher auch alleine lesen lässt, viel von diesem unbeschreiblichen Flair einbüßen.
Der Mittelband er Blütenträume Trilogie konnte mich ebenso wie der erste Band wieder restlos überzeigen!
Ein wundervoller Schreibstil, authentische Charaktere und eine wahnsinnig intensive Familiengeschichte macht es unmöglich, dieses Buch aus der Hand zu legen!
Warum kann Lesen nicht immer so viel Spaß machen? Von der ersten Seite an wird man in einen Zustand absoluter Glückseligkeit versetzt, ganz als ob man wieder ein Kind wäre und den faszinierenden Geschichten Omas lauscht, und man sich wünscht, diese Geschichten mögen niemals enden.
Diese Reihe gehört zu meinem absoluten Jahreshighlight!
5 von 5 Sterne.




Bisher erschienen:

Blütenträume Band 1
Floras Traum von rotem Oleander


Titel: Floras Traum von rotem Oleander - Blütenträume 1
Autorin: Annette Hennig
Verlag: Create Space - Januar 2016
ISBN:  978-1523313198 - TB - 12,90 €
ISBN978-1523313198 - ebook - 4,99 €
Seiten: 344
Genre: Familiendrama


Eine weiße Villa, eine adlige Familie und der Traum vom großen Glück Im Frühjahr 1939 träumt die 19-jährige Flora Hoffmann von einem besseren Leben. Mit fünf Schwestern in einfachen Verhältnissen aufgewachsen, ist der Alltag der Familie in der ländlichen Idylle der Insel Rügen von Arbeit und Entbehrungen geprägt. Doch Flora sehnt sich nach Reichtum und Macht, eben jener Art von Wohlstand, die sie in ihrer Stellung als Hausmädchen täglich erlebt. Bald schon kennt die junge Frau nur noch ein Ziel. Den Weg dorthin verfolgt sie mit aller Kraft und trifft dabei Entscheidungen, die nicht nur ihr Leben für immer verändern. Fünfzig Jahre später kehrt Flora Gräfin von Langenberg zum ersten Mal in den kleinen Badeort an der Ostseeküste zurück, an dem alles begann. Seinem letzten Wunsch entsprechend trägt sie ihren verstorbenen Mann in heimatlicher Erde zu Grabe. Noch einmal streift die Gräfin durch die alte Villa, der einst ihre ganze Sehnsucht galt. Einsam und zugleich entschlossen beginnt die fast Siebzigjährige eine Reise in die Vergangenheit, die ihr weit weniger Hoffnung als Schmerzen bereitzuhalten scheint. Doch auch dieses Mal geht sie unbeirrt ihren Weg. Wird Flora letztlich finden was sie längst verloren glaubte?







0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...