. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Gefangen zwischen den Welten von Sara Oliver

Dienstag, 30. August 2016


Titel: Gefangen zwischen den Welten

Autorin: Sara Oliver
Reihe: Zwischen den Welten Trilogie Band 1
Verlag: Ravensburger - August 2016
ISBN978-3-473-40144-4 - HC - 16,99 €
Seiten: 416
Genre: Jugend / Fantasy
Empfohlene Altersangabe des Verlages: Ab 12 Jahren



EINE REISE IN EINE ANDERE WELT. EINE ENTSCHEIDUNG, DIE DEIN SCHICKSAL VERÄNDERT UND EINE LIEBE ÜBER ALLE GRENZEN HINWEG. 

„Bevor sie reagieren konnte, wurde die Tür aufgerissen. Erschrocken fuhr Ve hoch. Und stieß einen entsetzten Aufschrei aus, genau wie die Person, die ihr plötzlich gegenüberstand. Es war sie selbst.“

Ve und Nicky gleichen sich bis aufs Haar. Doch Ve und Nicky sind keine Zwillingsschwestern. Zwischen ihnen liegen sprichwörtlich Welten! Eine mysteriöse Apparatur hat Ve in ein Paralleluniversum katapultiert – mitten hinein in das Leben ihrer Doppelgängerin. Um in ihre eigene Welt zurückkehren zu können, muss Ve sich mit Nicky verbünden, mutiger sein, als sie es jemals zu träumen wagte, und eine große Liebe opfern …






Zu der "Zwischen den Welten"-Trilogie wurde Sara Oliver durch ihre eigene Geschichte inspiriert. Sie hat nämlich eine echte Doppelgängerin – eine Zwillingsschwester – mit der sie in einem kleinen Dorf in Süddeutschland aufgewachsen ist. Auch heute werden sie und ihre Schwester oft miteinander verwechselt. Sara Oliver wohnt mit ihrem Mann in Düsseldorf.
Die junge Veronika, genannt Ve soll einige Zeit bei ihrem Vater in Deutschland verbringen, da ihre Mutter auf Geschäftsreise muss. Doch anstatt ihm trifft sie in dem alten Schloss, die der Forscher erstanden hat nur auf seine ehemalige Geschäftskollegin Marcella. Von ihrem Vater jedoch fehlt jede Spur. Seltsam. Wo kann er nur sein?
Ob es irgendwas mit diesem komischen Aufzug im Keller zu tun hat, dessen Wände sich auf einen zubewegen wenn man darin steht?

Mariella und Ve scheinen aber nicht die einzigen zu sein, die auf der Suche nach dem Vater sind. Ein Einbrecher schlägt sie hinterrücks nieder und Ve findet sich auf einmal in einer Parallelwelt wieder.

Immer noch das gleiche Schloss, nur gar nicht verstaubt sondern glänzend und glamourös eingerichtet. Eine üppige Frau mit der Stimme ihrer Mutter. Was ist hier los? Auf ihrem weiteren Streifzug durch die Räume öffnet sich plötzlich eine Tür und Ve steht jemandem gegenüber, deren Anblick ihr einen entsetzten Aufschrei entlockt. Es ist niemand geringeres als sie selbst.

Mit ihrem Alter Ego namens Nicki begibt sie sich auf die Suche nach den Vätern, denn der in der Parallelwelt ist ebenso spurlos verschwunden, und decken dabei etwas auf, dass  beide in Gefahr bringt.
Die Mädchen müssen ihren Tagesablauf natürlich genau aufeinander abstimmen um zu vermeiden, dass sie womöglich zusammen gesehen werden, was des öfteren zu ziemlich brenzligen aber auch lustigen Situationen führt.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und absolut mitreißend.
Das Buch ist in 3 Teile untergliedert, und im auktorialen Erzählstil gehalten, wobei ich Anfangs ein wenig gebraucht habe, um Zugang zu Ve und ihrer Geschichte zu finden. Doch spätestens als sie ihrem Alter Ego gegenübersteht war ich vollständig gefangen.
Die Idee der Parallelwelten hat immer etwas sehr faszinierendes und wurde von der Autorin gekonnt umgesetzt. 

Natürlich kommt auch eine leichte Lovestory hinzu in Gestalt von Finn. Erfolgreicher aber arroganter Nachwuchs-Sänger in der einen Welt, verträumter und liebevoller Musiker in der anderen. Ve verliebt sich in den Finn der Parallelwelt, wohlwissend, dass sie ihn bei der Rückkehr in ihre eigene Welt zurücklassen muss.
Mit Gefangen zwischen den Welten ist Autorin ein packender Auftakt der Welten-Trilogie gelungen, der mich begeistert hat. Quantenphysik und Parallelwelten haben mich schon immer fasziniert, und Sara Oliver hat dies hier leicht verständlich und gekonnt umgesetzt. Überraschend anders! Stellt euch vor, ihr öffnet eine Tür und steht niemand geringerem als euch selbst gegenüber!
Absolute Leseempfehlung!
5 von 5 Sterne











6 Kommentare:

  1. Uwes-Leselounge hat gesagt…:

    Hallo Dani,

    die Geschichte klingt toll und irgendwie hatte ich das Buch gar nicht auf dem Schirm :)

    Nun ist es auf meiner WuLi gelandet.

    Liebe Grüße,
    Uwe

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Hallo lieber Uwe,
    Dann halte ab dem 3.September die Augen auf, dann startet unsere Blogtour zu dem Buch ;)

    Liebe Grüße, Dani

  1. Uwes-Leselounge hat gesagt…:

    Danke Dani und dann werde ich mal mein Glück versuchen :)

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Ich drück dir schon mal ganz fest die Daumen!

  1. lex hat gesagt…:

    Hi Dani,
    ich habe das Buch auch gelesen. Für die Altersgruppe ist das wirklich ein spannendes Buch mit vielen tollen Ideen und wichtigen gesellschaftlichen Botschaften - lustig ist es teilweise auch, was will man mehr. Hoffe, dass sich die Autorin in der Fortsetzung nicht mir ihren Parallelwelten verzettelt... bin gespannt.
    LG

  1. Huhu Süße,
    oh mann das Cover ist ja der Hammer <3 Und wenn der Inhalt noch stimmt ist es umso besser! Ich will dieses Buch unbedingt lesen <3 Dankeschön für deine tolle Rezi <3

    Viele Grüße und einen tollen Sonntag wünscht dir Line

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...