. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] These Broken Stars - Lilac und Tarver von Amie Kaufman & Meagan Spooner

Donnerstag, 9. Juni 2016

Titel: These Broken Stars - Lilac und Traver
Autorin: Amie Kaufman & Meagan Spooner
Aus dem Englischen von: Stefanie Frida Lemke
Verlag: Carlsen - Mai 2016
ISBN978-3-551-58357-4 - HC mit SU - 19,99 €
ISBN: 978-3-646-92855-6 - ebook - 13,99 €
Seiten: 496
Genre: Science Fiction / Jugend
empfohlene Altersangabe des Verlages: ab 14 Jahren

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls...

"Eine der packendsten, aufregendsten und schönsten Geschichten, die ich je gelesen habe. Wenn es sein muss, marschiere ich persönlich in jedes Haus, um Lesern das Buch vor die Nase zu halten!" (Marie Lu)

Dies ist Band 1 der Serie "These Broken Stars". Band 2, "These Broken Stars. Jubilee und Flynn", erscheint am 25. November 2016.





Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in Melbourne und schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie liebt Schokolade und Schlafen, hat eine riesige Musiksammlung und einen ganzen Raum voller Bücher.

Meagan Spooner wuchs in Washington, D.C., auf. Sie las und schrieb schon als Kind in jeder freien Minute, träumte damals aber noch von einer Karriere als Archäologin, Meeresbiologin oder Astronautin. Heute lebt sie ihre Abenteuerlust beim Schreiben und beim Reisen aus. In ihrer Freizeit spielt sie Gitarre, Videospiele und mit ihrer Katze.
Schon allein, als mein Auge dieses wunderschöne Cover erblickte, wusste ich, dieses Buch muss ich lesen! Ich kann euch sagen: Was für ein Auftakt! Ein Buch, dass man gelesen haben MUSS!

Stellt euch eine Zukunft vor, in der es die Menschheit geschafft hat, viele Planeten in verschiedenen Galaxien zu terraformieren, also bewohnbar zu machen. Überall gibt es bewohnte Kolonien und per Raumschiff kann man zwischen den Galaxien im Hyperspace pendeln. LaRoux Industries macht dies alles möglich

Auf einem der größten und luxuriösesten Raumschiffe begegnen sich Lilac und Traver zum ersten Mal. Lilac ist als einzige Tochter des LaRoux Industries Inhabers der wohl bestgehütete aber auch bekannteste Mensch des Universums.
Tarver dagegen ein junger Mann, der es aus den einfachsten Verhältnissen zum gefeierten Kriegsheld geschafft hat.
Eine Begegnung, die nicht sein darf. Mr. LaRoux duldet keinerlei Liebeleien, und die armen Tropfe, die sich in Lilac verlieben, müssen um ihr Leben fürchten, denn sollte man sie  irgendwo alleine mit ihr erwischen, sind sie so gut wie tot.
Deshalb machen die meisten jungen Männer einen großen Bogen um sie. Nicht so Tarver, der in ihr nicht die todbringende Tochter des Industriegigants sondern einfach ein faszinierendes Mädchen mit roten Haaren sieht.
Lilac lässt ihn jedoch eiskalt abblitzen, aber nicht, weil sie ihn nicht sympathisch findet, sondern weil sich kein Junge ihretwegen in Schwierigkeiten bringen soll.

Doch dann geschieht ein katastrophales Unglück auf der Icarus und bald darauf stranden Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten, der zwar Anzeichen einer Terraformierung aufweist, aber menschenleer zu sein scheint. Auf sich alleine gestellt müssen die beiden die Zeit bis zu ihrer Rettung irgendwie überbrücken. Mit jedem neuen Tag schwindet die Hoffnung, jemals auf diesem Planeten gefunden zu werden und für Lilac und Tarver beginnt ein Kampf ums Überleben. Diesen können sie nur gewinnen, wenn sie einander vertrauen und gemeinsam an einem Strang ziehen... Doch dann hört Lilac plötzlich seltsame Stimmen. Sind das nur Auswirkungen des Traumas oder wird sie langsam verrückt?

Der Schreibstil der beiden Autorinnen hat mich von der ersten Seite an gepackt. Obwohl der Weltenaufbau nicht zum Hauptaugenmerk zählt - die Gechichte gibt einem viel mehr das Gefühl, als ob die Gegebenheiten längst zu unserer Normalität gehören - oder gerade deshalb konnte ich mich von Anfang an gut in das Setting hineinversetzen und die beiden schafften es, dass mein Kopfkino auf Hochtouren lief.
Sei es die Massenpanik auf der abstürzenden Icarus, die tatsächlich Bilder a la Titanic in mir hervorrief, bishin zur Erkundung des fremden Planeten, der Schreibstil ist jederzeit absolut bildgewaltig, mitreißend und auch stark emotional ohne dabei kitschig oder klischeehaft rüberzukommen.

Auch die beiden Caraktere, Lilac und Tarver haben schnell einen Weg in mein Herz gefunden. Wir begleiten die beiden abwechselnd aus ihrer Sicht durch dieses gigantische Abenteuer, etliche Schmunzler sind vorprogrammiert, denn zu Beginn sind sich die beiden natürlich spinnefeind. Verständlich, dass Tarver nach der fiesen Abfuhr anfangs nur ein verwöhntes Gör in Lilac sieht, das mit Kleid und Stöckelschuhen über den fremden Planeten stolpert und ihn mit ihrer herrischen und besserwisserischen Art an den Rand der Verzweiflung treibt.
Zu Beginn der einzelnen Kapitel werden wir mit kurzen Gesprächsfetzen zwischen Tarver und einem bis dahin Unbekannten konfrontiert, dessen Bedeutung sich am Ende wunderbar einfügt.

Die Entwicklung, die beide im Laufe der Geschichte durchmachen ist enorm und darauf liegt der Hauptfokus dieser wunderbaren Story.
Keine Angst, dies ist keine der klischeebehafteten Teenie Romanzen, wie man sie schon zuhauf gelesen hat. These Broken Stars ist so viel mehr! 

Sehr gut gefällt mir, dass These Broken Stars zwar eine Reihe wird, die Teile aber ineinander abgeschlossen sind. Hier  erwartet euch kein fieser Cliffhanger, versprochen!
These Broken Stars ist DAS Sommer-Highlight 2016! Eine dieser süchtigmachenden Geschichten, die ein absolutes Zufriedenheitsgefühl auslösen, vom ersten Moment, in dem man das Buch mit seinem wunderschönen Cover in den Händen hält bis hin zur letzten Seite und darüber hinaus. 
Absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung.
5 von 5 Sterne

5 Kommentare:

  1. So eine tolle Rezension ♡ Das Buch stand auch vorher schon auf meiner Wunschliste, aber jetzt muss ich es UNBEDINGT haben!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

  1. Selection Books hat gesagt…:

    Hallo Liebes,

    was für eine tolle Rezension! Ich kann dir auf jeden Fall recht geben. These Broken Stars ist ein absolutes Highlight-Buch! Ich freue mich schon gigantisch auf den nächsten Band!

    Liebe Grüße
    Nadine

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Hallo liebe Dani,
    das Buch ist gestern bei mir eingezogen und ich bin schon soooooooooooo gespannt. Werde es aber aufgrund der Carlsen-Challenge erst im Juli lesen. *hibbel*
    Viele Grüße
    Anja

  1. Könnte mir vorstellen, dass es auch was für mich ist. Das Cover ist mir in den letzten Tagen schon des öfteren über den Weg gelaufen. :)

    ♥liche Grüße - Lenchen vom Testereiwahnsinn

  1. Huhu Liebes :)
    Mir geht es genauso wie dir, ich liebe dieses Buch! Ich hatte ja etwas völlig anderes erwartet, doch was die Autorinnen hier geschaffen haben sprengte meine Erwartungen bei weiten. Ich bin auch jetzt noch völlig begeistert :) Tolle Rezi :)

    Viele Grüße
    Line

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...