. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Pandora - Wovon träumst du von Eva Siegmund

Montag, 16. Mai 2016


Titel: Pandora - Wovon träumst du
Autorin: Eva Siegmund
Verlagcbt - April 2016
ISBN: 978-3-570-31059-5 - TB - 12,99 €
ISBN978-3-641-18285-4 - ebook - 9,99 €
Seiten: 496
Genre: Jugend

Sophie lebt in einer Welt, in der alle durch einen Chip im Kopf jederzeit unbeschwert online gehen können. Als sie erfährt, dass sie adoptiert ist und eine Zwillingsschwester hat, erkunden die Mädchen damit ihre Vergangenheit – und stoßen schon bald auf seltsame Geheimnisse. Ihre Recherchen bringen den Sandman auf ihre Spur. Er will die Menschheit mithilfe eines perfekt getarnten Überwachungssystems beherrschen, und nur die Zwillinge können ihn und seine allmächtige NeuroLink Solutions Inc. zu Fall bringen. Doch das bringt sie in höchste Gefahr ...



Eva Siegmund, geboren 1983 im Taunus, stellte ihr schriftstellerisches Talent bereits in der 6. Klasse bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb unter Beweis. Nach dem Abitur entschied sie sich zunächst für eine Ausbildung zur Kirchenmalerin und studierte dann Jura an der FU Berlin. Nachdem sie im Lektorat eines Berliner Hörverlags gearbeitet hat, lebt sie heute als Autorin mit ihrem Mann in Barcelona.
Obwohl das Cover meiner Meinung so gar nicht zur Geschichte passt und uns im ersten Moment eine komplett andere Geschichte vorgaukelt, konnte mich Pandora doch aufgrund seines beängstigenden Plots absolut fesseln.

In nicht allzu ferner Zukunft:
Smartphones sind schon lange aus der Mode und regelrecht verpönt. Stattdessen gibt es die sogenannten SmartPorts, einen Internet Chip, der dem User unter die Kopfhaut implantiert wird. Damit ist man quasi immer erreichbar, vorbei sind die Zeiten des täglichen Akku Aufladens, und man braucht keine Angst zu haben, dass der Port geklaut wird oder man ihn verliert.
Natürlich ist Port nicht gleich Port. Diejenigen, die sich keine Premuimversion leisten können, bekommen nur einen werbefinanzierten Chip, welcher nächtliche Werbung, sogenannte Sleepvertisements in die Träume der Träger einschleußt.

Diese Träume nehmen in dem Buch auch eine zentrale Rolle ein, denn die der Hauptprotagonistin Sophie werden immer verstörender.

Sophie und Liz sind Zwillinge. Und doch sind sie die letzten 17 Jahre ohne dieses Wissen bei Adoptiveltern aufgewachsen. Sophie in eher mittelmäßigen Verhältnissen, Liz dagegen in Saus und Braus.
Groß ist natürlich erst mal der Schock, als sie bei einem Notartermin davon erfahren. Stellt euch mal vor, ihr betretet einen Raum und da seht euch! Zwar anders gekleidet und mit seidenen Haaren, aber trozdem zweifellos ein Abbild eurer selbst.
Die beiden müssen erfahren, dass ihr wahrer Vater ein Möder war, der nun im Gefängnis verstorben ist. Ausgerechnet ihre Mutter soll er umgebracht haben.

Die beiden Mädchen beschließen, sich besser kennen zu lernen, denn schließlich haben sie ja einige Jahre aufzuholen und beginnen dabei über die wahre Vergangenheit ihrer Eltern zu recherchieren. Doch damit bringen sie sich in Lebensgefahr, denn es gibt jemanden, der nur darauf gewartet hat, die beiden zu finden...

Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und leicht lesbar. In den abwechselnden Ich Perspektiven von Sophie und Liz kommen wir nach und nach einem gefährlichen Komplott auf die Spur.
Das Szenario ist absolut realitätsnah aber auch erschreckend. Durch diese Chips wird der Mensch wirklich ganz und gar gläsern und somit unterbewusst steuerbar. Gar nicht auszudenken, wer sich dies zu seinen Gunsten zunutze machen könnte...

Die Charaktere sind toll beschrieben, die draufgängerische und verwähnte Liz ist im Grunde eher liebes Mädel als verwöhnte Göre und nimmt Sophie mit offenen Armen und ohne Vorurteile bei sich auf. Das hat sie mir sehr sympathisch gemacht. Zusammen sind die beiden ein richtig gutes Team.

Im Laufe der Geschichte kommen einige interessante Figuren dazu, wie z.Bsp ein Hacker, in den sich Sophie, so unpassend der Zeitpunkt auch scheinen mag, hoffnungslos verliebt.
Und natürlich nicht zu vergessen: Der Sandmann. Ihr kennt bestimmt den Song: Mr. Sandman, bring me a dream..., welches auch im Buch eine Rolle spielt. Daraus und aus dem für mich zu viel verratenden Klappentext lässt sich natürlich schnell ableiten, was es mit dieser Figur auf sich hat, dennoch wird das ganze Ausmaß erst nach und nach ersichtlich, was uns Leser wiederum an die Seiten fesselt.

Ein Zukunftsthriller für Jugendliche wie Erwachsene, der durch seine Idee der nächsten Stufe NACH den Smartphones absolut zu fesseln versteht. Ein realitätsnahes aber auch erschreckendes Szenario der totalen Überwachung und Beeinflussung durch das Internet. Denn steuern wir nicht unaufhaltsam genau darauf zu? Spannend und actionreich, trotz des zuviel vorwegnehmenden Klappentextes ein tolles Buch, das es lohnt, gelesen zu werden.
sehr gute 4 von 5 Sterne







9 Kommentare:

  1. Nicci Wakulczyk hat gesagt…:

    Toll geschrieben! Ich möchte es auch unbedingt lesen.

    LG Nicci ❤

    https://trallafittibooks.wordpress.com/

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Vielen lieben Dank Nicci! Es lohnt sich wirklich.
    Liebe Grüße, Dani

  1. vanessa kunze hat gesagt…:

    hey,

    coole Rezi! Hab das Buch auch gelesen und auch mit 4 Sternen bewertet und genau das Gleiche gesagt mit dem Cover, dass es eigentlich gar nicht zur Geschichte passt. Ist ja lustig das so viele dieser Ansicht sind :D

    lg Nessa

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Huhu Nessa,

    lässt man den Klappentext mal außen vor und betrachtet nur das Cover, kommt einem schon eher eine Story a la Selection oder Royal in den Sinn. Das Cover an sich passt auch meiner Meinung anch zu keiner Stelle der Geschichte. Sophie trägt wohl einmal eina Art "Abendkleid", aber das trägt ja im Gunde nicht zur Story bei.

    Liebe Grüße, Dani

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Uups, Schreibfehler gibt es heute gratis dazu ;) Einfach drüber weglesen

  1. Hallo Dani,

    siehst du, das Buch ist wieder an mir vorbei gegangen. Vielleicht wegen seinem (wirklich unpassenden) Cover. Das Buch werde ich mir mal genauer anschauen und vielleicht landet es auf meiner Wunschliste.

    LG Steffi

  1. Huhuuu Dani :)

    Das Buch ist gerade ganz frisch bei mir eingezogen <3 Durch deine Meinung, bin ich nun noch mehr gespannt :)

    Liebe grüße Lina

  1. Selection Books hat gesagt…:

    Hallo Liebes,

    ich bin auf das Buch nur wegen dem Cover aufmerksam geworden. Ich dachte auch gleich an Selection. Der Klappentext konnte mich dann aber trotzdem überzeugen und mir hat Pandora richtig gut gefallen :)

    Liebe Grüße
    Nadine

  1. Hallo Dani.

    Ich habe das Buch auch schon gelesen (Rezension muss ich aber noch schreiben). Leider fand ich es nicht so gut wie viele andere.

    LG Diana

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...