. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Das unendliche Meer von Rick Yancey

Mittwoch, 16. März 2016


Titel: Das unendliche Meer - Die 5. Welle Band 2
Autor: Rick Yancey
Aus dem Amerikanischen von: Thomas Bauer
Verlag: Goldmann - März 2015
ISBN: 978-3-442-31335-8 - gebunden mit SU - 16,99 €
ISBN: 978-3-641-13668-0 - ebook - 13,99 €
Seiten: 352
Genre: Dystopie - Jugend
Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauerte ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemandem mehr trauen. Cassie Sullivan hat überlebt, nur um sich jetzt in einer Welt wiederzufinden, die von Misstrauen, Verrat und Verzweiflung bestimmt wird. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Sie sind, was von der Menschheit übrig blieb, und sie werden sich so schnell nicht geschlagen geben. Und während Cassie immer noch hofft, dass ihr Retter Evan Walker lebt, wird der Kampf ums Überleben immer aussichtsloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen...



Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt, darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida.
Auch mit dem zweiten Teil der Trilogie, die nahtlos an den Vorgängerband anschließt, konnte mich Rick Yancey ein weiteres mal überzeugen.

Ohne Glaube keine Hoffnung, ohne Hoffnung kein Glaube, ohne Vertrauen keine Liebe, ohne Liebe kein Vertrauen. Wenn man eins davon wegnimmt, stürzt das gesamte menschliche Kartenhaus in sich zusammen
Seite 81

Cassie hat es geschafft. Sie ist immer noch am Leben. Nur ihrem Vertrauen in die richtige Person ist es zu verdanken, dass sie und ein kleiner Trupp Menschen sich vor den Anderen retten konnten.
Nun sitzen sie in ihrem Versteck fest, immer in der Angst, entdeckt zu werden und mit dem Wissen, den Winter hier nicht überstehen zu können. Doch wo sollen sie hin? Gibt es überhaupt noch einen sicheren Platz? 
Während die einen zum Aufbruch drängen, wartet Cassie verzweifelt auf eine Nachricht von Evan. Wenn er überlebt hätte, wäre er doch inzwischen sicherlich gekommen. 
Und dann rollt die fünfte Welle auf die letzten Überlebenden der Menschheit zu. Unaufhaltsam und grausam...

Wieder ist der bemerkenswerte Schreibstil des Autors, der das Lesen hier zu etwas ganz besonderem macht. Charaktere, die im ersten Band noch eher eine Nebenrolle innehatten, werden jetzt zu wichtigen Personen, und zusammen ergeben sie eine sympathische kleine Truppe, mit denen man an jeder Stelle mitfiebert und bangt. Wir lernen die Charas besser kennen und erfahren einige interessante , aber auch brutale Details über die Anderen.
Dieses Mal erleben wir die Story nicht nur aus der Sicht der Charaktere, es gibt auch Kapitel aus der dritten Erzählperspektive, was dem Ganzen noch mehr Spannug verleiht.
Was wollen die Anderen wirklich?
Auch mit dem zweiten Band der fünften Welle konnte mich der Autor Rick Yancey wieder auf ganzer Linie überzeugen. Einmal mehr war ich gefangen von seinem ganz eigenen Schreibstil, dem genialen Weltentwurf und der alles entscheidenden Frage: Was wollen die Anderen wirklich?
Absolute Leseempfehlung
5 von 5 Sterne





3 Kommentare:

  1. Nicole Wagner hat gesagt…:

    Hallo Dani,

    oh ja, mir hat es auch gefallen, wobei ich nicht ganz so begeistert war, aber ich war begeistert. :-D

    Nun freue ich mich auf den Abschlussband.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Huhu,
    die Reihe steht noch auf meinem Wunschzettel, irgendwie komme ich nicht zum abarbeiten, weil immer so viele neue tolle Sachen sich vordrängeln.
    Aber schon allein weil es sich um eine Dystopie handelt, muss ich es einfach lesen ;)
    LG anja

  1. Lara Kx hat gesagt…:

    Hey Dani,
    hört sich ja nach einer tollen Reihe an. Aber ich fange jetzt nicht noch mir einer Reihe an. Komme so schon kaum hinterher.

    Liebe Grüße
    Lara

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...