. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Nicht auch noch der! von Lena Marten

Dienstag, 23. Februar 2016


Titel: Nicht auch noch der!
Autorin: Lena Marten
Verlag: Egmont LYX - Februar 2016
ISBN: 978-3-7363-0029-3 - TB - 9,99 €
ISBN: 978-3-7363-0030-9 - ebook - 8,99 €
Seiten: 352
Genre: Contemporary Romance


Nachdem die Studentin Luca ihren Freund im Bett mit einer anderen Frau erwischt hat, ist sie auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Im Studentenwohnheim wird sie versehentlich in einer Männer-WG einquartiert. Aus Geldnot fügt Luca sich in ihr Schicksal, aber ihr Mitbewohner Ben treibt sie in den Wahnsinn. Er ist genau die Art Mann, mit der sie so gar nichts anfangen kann: ein totaler Playboy, zwar unverschämt attraktiv, aber mindestens genauso überheblich und selbstverliebt. Doch je besser sich die beiden kennenlernen, desto mehr erkennt Luca, dass sich hinter Bens Draufgänger-Fassade viel mehr verbirgt, als sie vermutet hat. Und plötzlich bringt er ihr Herz aus ganz anderen Gründen zum Rasen …

Lena Marten wurde in Stuttgart geboren. Sie studierte BWL in Nürnberg und verbrachte einige Jahre in den USA. Nach dem Studium arbeitete sie für die Industrie. Schon immer war ihre ganz große Leidenschaft das Lesen, aber mit dem Schreiben begann sie erst vor ein paar Jahren. Seitdem kann sie nicht mehr davon lassen und widmet sich voll Hingabe dem Verfassen von Liebesromanen. Sie schreibt auch unter dem Namen Ute Jäckle.
Nicht auch noch der! ist bereits der dritte Roman der Autorin, die auch unter dem Namen Ute Jäckle schreibt.
Obwohl sie diesmal rein im Liebes-Genre unterwegs ist, konnte sie mich wieder voll überzeugen. Ich liebe es!

Stellt euch das mal vor: Der Behörde des Studentenwohnheimes ist ein Fehler unterlaufen und ihr werdet kurzerhand mit 2 Männern! (Ja, ihr habt richtig gelesen) in eine WG gesteckt. Entweder ihr lasst euch darauf ein oder ihr schaut zu, wo ihr die Nacht verbringt.
Und das ausgerechnet jetzt, wo ihr doch die Nase voll von dieser Spezies habt.
Die beiden Mitbewohner sind zwar rein optisch eine richtige Augenweide, aber von Ordnung scheinen sie nicht viel zu halten. Das Bad! Ihr müsst es erst einmal notgedrungen saubermachen, bevor ihr euch unter die Dusche stellen könnt - mit Handschuhen, versteht sich.

Das und noch mehr muss die arme Luca erleiden, die wir aus ihrer Sicht durch dieses turbulente Abenteuer begleiten.
Während sich Tobi als ziemlich netter Geselle entpuppt, scheint Ben der größte Womanizer aller Zeiten zu sein. Fast täglich schleppt er neue Bettbekanntschaften in die Wohnung, findet sich selbst unwiderstehlich und zu allem Übel klaut er dauernd ihr Essen aus dem Kühlschrank.
Es ist zum Wahnsinnigwerden!
Die beiden arrangieren sich mehr oder weniger schlecht miteinander, und bald schon merkt Luca, dass sie nicht die einzige ist, die ein Geheimnis hat, dass niemand je erfahren darf...

Der Schreibstil der Autorin ist einfach immer wieder herrlich zu Lesen! Locker, mitreißend, charmant und mit einer guten Portion Witz. Mit viel Gefühl ohne dabei zu sehr auf die Schmalz - und Erotiktaste zu drücken. Für mich eine absolut perfekte Mischung.

Luca wuchs mir mit dem Verlauf der Geschichte immer mehr ans Herz. Anfangs dachte ich, kein Wunder, dass die Herrenwelt so auf sie reagiert, benimmt sie sich doch schon extrem feindselig. Dauernd am zicken und am ausflippen. Doch es gibt einen guten Grund, warum sich Luca eher gefühlskalt und herzlos gibt, denn das ist sie absolut nicht.
Genauso der gutaussehenden Ben. Den hab ich anfangs gar nicht für voll genommen, ich glaube, er ging mir mit seinen überheblichen Stichelei mindestens genauso auf die nerven wie Luca ;) Hach, wie gerne hätte ich ihm sein selbstgefälliges Grinsen aus dem Gesicht geklatscht. 

Trotzdem musste ich beim Lesen dauernd schmunzeln und die Autorin versteht es einfach, ihre Leser zu fesseln, indem sie kleine Geheimnisse einfließen lässt, die man natürlich unbedingt lüften will. Und sobald man merkt, dass hinter beiden Protas viel mehr steckt als sie der Außenwelt zeigen, kann man sie einfach nur noch ins Herz schließen. Auch die Freunde von Luca und Ben sind mir alle ausnahmslos sympathisch.

Sehr gut gefallen haben mir auch die kurz gehaltenen Kapitel, die bewirkten, dass es nie langweilig wurde und ich immer weiterlesen wollte.

Lest euch einfach die Leseprobe durch, ihr werdet es sicher genauso lieben wie ich!

Ich freue mich schon heute auf die Geschichte um Tobi, wenn es im August heißt: Ausgerechnet Du! 



Mit "Nicht auch noch der! ist der Autorin Lena Marten, die auch unter dem Namen Ute Jäckle schreibt, ein wunderschöner humor -  und auch gefühlvoller Roman gelungen, der mich nicht nur einmal zum Schnunzeln brachte. Gefühlskalte Oberzicke trifft auf selbstverliebten Womanizer, die sich beide schnell in unsere Herzen schleichen. Herrliches Lesevergnügen garantiert! Ich liebe es!
Absolute Leseempfehlung!
5 von 5 Sterne





5 Kommentare:

  1. Ute Jäckle hat gesagt…:

    Ein riesiges Dankeschön für die wundervollen Worte, die du für meine Geschichte gefunden hast. Es macht mich sehr glücklich, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat, und dass du so viel Spaß beim Lesen hattest.
    Die allerliebsten Grüße
    Lena Marten

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Hallo Dani,

    schöne Rezension, ich kann dich gut verstehen, mir hat das Buch auch super gefallen.
    Aber es ist das vierte, nicht das dritte Buch ;)

    Lieben Gruß,
    Anja

  1. Tina K. hat gesagt…:

    Hallo :),

    ich kann dir nur voll und ganz zustimmen! Das Buch ist der absolute Wahnsinn!
    Ich habe gelacht, war wütend und auch zutiefst ergriffen! Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und...ich höre jetzt lieber auf hier meine Meinung zu schreiben, denn eine Rezension muss auch noch getippt werden xP.
    Schöne Rezension, hätte ich es nicht schon verschlungen, würde ich es jetzt tun!

    Alles Liebe,
    Tiana

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Hihi Anja, da hab ich doch glatt den tollen Ritter unterschlagen *hach* . Sowas, tsts, wird gleich geändert.

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    @Tiana:
    Vielen lieben Dank! Das Buch muss man einfach lesen!
    Liebe Grüße, Dani

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...