. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

Dienstag, 15. Dezember 2015
Titel: Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Harper Collina - ya! - September 2015
ISBN: 9783959670036 - gebunden mit SU - 16,99 € / ebook - 14,99 €
Seiten: 448
Genre: Jugend / Fantasy


Kurzbeschreibung:

Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen. Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen. Und ich kann sie ihnen rauben - mit einem Kuss. Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet ,  und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
 

Die Autorin:

Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times und SPIEGEL-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals…



Meine Meinung:

Endlich wieder ein Reihenauftakt mit absolutem Suchtfaktor!

Gargoyle meets Dämon ...

Layla hat mit ihren 17 Jahren noch nie einen Jungen geküsst. Zu groß wäre die Gefahr, demjenigen die Seele auszusaugen. Denn Layla ist eine Halbdämonin. Aber sie ist auch zur Hälfte eine Wächterin und unterstützt die Wächter, bei denen sie aufwuchs, mit ihrer Fähigkeit Seelen zu sehen und damit Dämonen zu kennzeichnen, damit diese Nachts von den Wächtern, ausgeschaltet werden können.
Zu ihrer Leih-Familie gehört auch Zayne, mit dem sie wie zwar wie Geschwister aufwuchs, doch heimlich viel mehr für den  Wächter, der in seiner wahren Gestalt ein gefährlicher Gargoyle ist, empfindet.
Auf einem ihrer Streifzüge wird sie von einem Dämon aus einer ziemlich misslichen Lage gerettet. Von einem Dämon? Ihr habt richtig gehört! Noch dazu von einem höllisch gutaussehenden. Aber Dämonen sind ihre Feinde, sie sind abgrundtief schlecht. Je öfter sie es mit diesem Dämon - Roth - zu tun bekommt, umso mehr beginnt sie an ihrer Einstellung zu zweifeln. Sind Dämonen wirklich alle böse? Als Roth ihr offenbart, wer sie wirklich ist, steht ihr Leben auf einmal Kopf und sie weiß bald nicht mehr wem sie noch vertrauen kann.

...Auf der Welt muss es Gut und Böse geben. Man muss zwischen dem einen und dem anderen wählen können. Das Gesetz der Ausgewogenheit.

Wer Jennifer L. Armentrout kennt, weiß, wie sie ihre Leser flashen kann. Das hat sie auch wieder mit dem Auftakt ihrer neuen Dämonenreihe bewiesen. Und wie! Endlich wieder eine Reihe mit dem absoluten Suchtgarant! Ich kann nur sagen: Ich war gefangen, von der ersten bis zur letzten Seite.
Keine Angst, das Buch endet nicht mit einem fiesen Cliffhanger, und trotzdem ist es eines der wenigen, dessen Fortsetzung ich kaum erwarten kann.

Ihre Charaktere erschafft sie mit so viel Liebe zum Detail, dass man sie alle persönlich zu kennen glaubt. Man fiebert mit, man leidet mit ihnen und man kann den herrlich sarkastischen Humor - den sich Layla und der heiße Bad Boy aus der Hölle, Roth, der mit Vorliebe Guns´n´Roses hört, in ihren Wortgefechten liefern -  einfach nur genießen. Seien es die Dämonen oder die Mitglieder der Steinbeisserbande, wie die Gargoyles auch genannt werden, ich liebe sie einfach alle.

Schadhafte Fundamente? Falsch berechnete Dachkonstruktionen? Von wegen. Das war meistens das Werk von Dämonen, die sich gegenseitig auf Leben und Tod bekämpften.

Ein Buch, in dem einfach alles passt, es gibt rein gar nichts zu meckern.

Was soll ich sagen? Ein Buch, das sich ganz schnell einen Platz unter meinen Lesehighlights 2015 ergattert hat!

Fazit:

Endlich wieder ein Reihenauftakt mit absolutem Suchtgarant! Gargoyle meets Dämon. Wer Jennifer L. Armentrout kennt, weiß, dass sie ihre Leser von der ersten bis zur letzten Seite begeistern kann. Ob Schreibstil, Setting, Charaktere, Gefühl, Spannung oder Humor...hier stimmt einfach alles!
Definitiv ein weiteres meiner Lesehighlights 2015!
Absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung!
5 von 5 Sterne mit Extra Plus




6 Kommentare:

  1. Ruby Celtic hat gesagt…:

    Hallo meine Liebe,

    ich liebe, nein falsch ich vergöttere diese Reihe schon nach dem ersten Band. Jennifer l. Armentrout ist einfach eine Autorin, die begeistert und hat auch immer toller Übersetzerinnen. Ich bin immer mitten drinnen in der Geschichte und komme nur sooooo schwer los :D

    Liebe Grüße,
    Ruby

  1. Hi :D

    Ach, ich lese so oft von dieser Autorin und doch habe ich noch nichts von ihr gelesen. Das sollte ich auf jeden Fall machen!!!

    Liebe Grüße
    Jessi

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Hallo Dani,

    für mich war es das erste Buch von Jennifer L. Armentrout - aber ich war auch absolut begeistert. Allerdings habe ich es schon im Sommer 2014 gelesen, als es bei Darkiss erschien und warte nun wirklich, wirklich sehnsüchtig auf den zweiten Teil.

    Viele Grüße
    Anja

  1. Nalas Bücherblog hat gesagt…:

    Liebe Dani,

    Dämonen sind sonst eigentlich nicht so meins, aber deine Rezension ist so überzeugend, dass ich das Buch direkt auf meine Wunschliste setze :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

  1. Huhu :)
    Du schreibst echt tolle Rezis, und mir gefällt es sehr, dass du auch Zitate einbaust. Das mache ich auch immer sehr gerne. :) Bleibe gerne als Leserin hier und stalke mich mal weiter durch deinen Blog. Vielleicht magst du ja auch mal bei mir reinschauen. ;)

    Alles Liebe ♥
    Viktoria von www.diary-of-a-booklover.tumblr.com

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Huhu liebe Victoria,

    Vielen lieben Dank! Schön, dass es dir hiern gefällt. Manche Zitate sind eifach zu schön, um sie außen vor zu lassen :)

    Liebe Grüße, Dani (die gleich mal bei dir stöbern geht)

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...