. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] RUN von Mara Lang

Montag, 16. November 2015
Titel: RUN
Autorin: Mara Lang
Verlag: Buntstein - Oktober 2015
ISBN: 978-3956690396 - TB - 12,95 €
ISBN: 3956690397 - ebook - 6,99 €
Seiten: 416
Genre: Jugendthriller


Kurzbeschreibung:

Jans Welt steht Kopf: Seine kleine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers. Bislang gibt es keine Lösegeldforderung, die Polizei tappt im Dunkeln. Als Jan eine Datenbrille und einen Hinweis auf Katja zugesandt bekommt, steigt er über eine Social-Network-Plattform in das interaktive Spiel RUN ein. Der ominöse Spielleiter Zero schickt ihn und sechs weitere Jugendliche auf einen Adrenalintrip quer durch Wien, bei dem eine Reihe riskanter Aufgaben zu bewältigen sind, die mittels Videofunktion der Datenbrille aufgezeichnet und im Internet auf der Seite von RUN präsentiert werden. Täglich stellt Zero ein neues Rätsel auf der Seite von RUN ein, das bei richtiger Lösung Austragungsort und Uhrzeit des nächsten Levels verrät. Die eigentliche Aufgabe des Levels nennt Zero meist kurz vor Spielbeginn und hierbei entscheiden Zeit und Geschicklichkeit über die Platzierung der Spieler. Spieler, die ein Level nicht bewältigen, scheiden aus. Nach Auswertung der Videos gibt Zero die jeweils aktuelle Reihung bekannt. Ziel des Spiels ist es, durch Punktehöchststand den Sieg zu erringen und einen auf den Spieler individuell zugeschnittenen Preis zu kassieren.  Bald wird Jan klar: Er spielt um Katjas Leben…


Die Autorin:

Mara Lang, Jahrgang 1970, begann in ihrer Jugend zu schreiben, als ihr der Lesestoff ausging. Die Geschichten von C. S. Lewis und Michael Ende begründeten ihr Faible für Phantastik, Filme wie "Star Wars" und "Dune" jenes für Science Fiction. Hin- und hergerissen zwischen Buch und Film wollte sie ursprünglich Filmregisseurin werden, um ihrer Phantasie Leben einzuhauchen, absolvierte dann aber das Studium zur Diplompädagogin.
Nach langer Schreibabstinenz fand sie 2008 zu ihrer Leidenschaft zurück und fabriziert seither Kopfkino für ihre Leser. Ihr Debütroman "Masken - Unter magischer Herrschaft" erschien im März 2012 bei Knaur. Mara Lang lebt und arbeitet in Wien.

Meine Meinung:

Mit RUN ist der Autorin ein fesselnder Jugendthriller gelungen, der mich bis zur letzten Seite absolut mitreißen konnte

RUN - Das Spiel:

Begib dich mit RUN auf eine atemberaubende Jagd und sammle Punkte beim Bewältigen der Levels. Der Punktehöchststand führt zum Sieg. Und der Preis?
Who knows?

RUN - Gib dir den Kick!
Auf dieses interaktive Spiel lässt sich der junge Jan ein. Besser gesagt, ihm bleibt keine andere Möglichkeit.
Denn sein Preis ist das Leben seiner jungen Schwester, die seit ein paar Tagen spurlos verschwunden ist.
Als ihm der Spielleiter eine Datenbrille zukommen lässt, mit einem Foto,  auf dem er einen Schuh seiner Schwester erkennt, weiß er: Er muss spielen - er muss gewinnen - er wird Katja finden!

Zusammen mit 6 anderen Jugendlichen begibt er sich auf eine teilweise halsbrecherische Tour quer durch Wien. Sie müssen Mutproben bestehen, Rätsel lösen, Rennen bestreiten und vieles mehr. Doch bei jedem der Level setzen sie ihr Leben aufs Spiel. Denn die Levels sind gefährlich, halsbrecherisch, absolut wahnsinnig. Es wird nur einen Gewinner geben.
Keiner weiß, um welchen Preis die anderen spielen, doch jeder weiß für sich, dass er gewinnen muss. Koste es was es wolle...

Der Schreibstil der Autorin ist ungemein fesselnd. Zu Beginn erfahren wir einiges über die Entführung der kleinen Katja, welche Jans Eltern langsam aber sicher an den Rand des Wahnsinns treibt, denn es gibt keine Spur, keine Lösegeldforderung, einfach nichts.
Dann kommt plötzlich diese ominöse Datenbrille ins Spiel und auf einmal ist man selbst gefangen in einem Spiel auf Leben und Tod.
Während Jan Rätsel um die Treffpunkte und Aktivitäten der einzelnen Level lösen muss, und sich immer mehr in einem Lügennetz vertsrickt, um das Spiel vor seinem Vater und der Polizei geheimzuhalten, steigert die Autorin die Spannung ins Unermessliche.
Man rätselt mit, man fiebert mit, man hält teilweise regelrecht den Atem an.
Wer ist dieser Zero? Was steckt hinter diesem perfiden Spiel, das er mit den Jugendlichen treibt? Was sind seine Beweggründe? Was muss das für ein Mensch sein?
Auf jeden Fall eines: Ein Perfektionist, denn jeder einzelne Schritt ist bis ins kleinste Detail geplant. 

Die Charaktere sind vielschichtig. Unter den Spielern sind außer Jan noch 4 Jungs und zwei Mädchen. Da gibt es den kleinen Nerd, der einem schnell ans Herz wächst, ein tätowiertes Mädchen, deren  harte Fassade nach und nach bröckelt. In Jan selbst kann man sich gut hineinversetzen, man versteht, warum er sich der Polizei nicht anvertrauen kann. Mehr als einmal steht er kurz davor, doch Zero droht, seiner Schwester weh zu tun. Er scheint  alles zu sehen, alles zu wissen. Er hat Jan absolut in der Hand.
Natürlich gibt es auch die bösen und unfairen Spieler, die die Levels noch spannender machen, und bei denen man jedes Mal aufs Neue hofft: Hoffentlich fliegen sie raus...

Ganz leise beginnt sich im Hintergrund eine zarte Love Story zu spinnen, was die Geschichte für meinen Geschmack wunderschön abrundet und neben dem vielen Adrenalin doch auch Gefühl hineinbringt.

Einziges Manko des Buches ist die schlechte Buchbindung. Es kann passieren, dass die Verleimung bricht. Ich habe einfach mal den Verlag informiert. Dafür gibt es aber noch lange keinen Abzug, denn die Autorin kann da am wenigsten dafür, und hier soll es ja um den Inhalt des Buches gehen. Wollte es nur erwähnt haben.
Also, wenn ihr dieses Buch lest, was ihr unbedingt tun solltet, denn die Story ist einfach genial, seid einfach noch einen Tick vorsichtiger als ich ;)

Fazit:

Mit RUN ist der Autorin ein fesselnder, adrenalingeladener Jugendthriller gelungen, der mich bis zum großen Showdown absolut mitreißen konnte. Rätsel, Mutproben und lebensgefährliche Aufgabe warten auf euch! Seid ihr bereit für den Kick? Gebt ihn euch!
Absolute Leseempfehlung!
5 von 5 Sterne




4 Kommentare:

  1. Uwes-Leselounge hat gesagt…:

    Hallo Dani,

    ich lese das Buch gerade und bis jetzt gefällt es mir recht gut, bin aber erst auf Seite 167. Deine Rezi gefällt mir und ich bin gespannt, was Zero sich noch so alles einfallen lässt.

    Liebe Grüße,
    Uwe

  1. Huhu Süße,
    jaaaaa, dieses Buch hat auch mir den Kick gegeben. Tolle Rezi :*

  1. Wenn ich es nicht auf Eurer Blogtour ergattere, werde ich es mir wohl kaufen müssen. ;)

    Liebe Grüße

  1. Lara Kx hat gesagt…:

    Hey,
    super Rezi jetzt freue ich mich noch mehr auf das Buch ;)

    Liebe Grüße
    Lara von Lissianna schreibt

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...