. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Die Sehnsucht der Pianistin von Nora Roberts

Freitag, 6. November 2015
Titel: Die Sehnsucht der Pianistin
Autorin: Nora Roberts
Aus dem Amerikanischen von:
Verlag: Mira Taschenbuch - Neuauflage September 2015
ISBN: 978-3-95649-230-3 - TB - 9,99 €
ISBN: 978-3-86278-262-8 - ebook - 5,99 €
Seiten: 304
Genre: Love & Romance

Kurzbeschreibung:




Überall auf der Welt wird die Pianistin Vanessa Saxton stürmisch umjubelt. Und dennoch spürt sie eine Leere in sich. In den Konzertsälen fühlt sie sich zuhause, aber ihr Herz ist heimatlos. Erst der Tod ihres Vaters führt sie zurück in ihren Heimatort Hyattown. In dem verschlafenen Städtchen in Maryland scheint die Zeit stehengeblieben zu sein, alles sieht unverändert aus: ihr Elternhaus - und auch ihre damalige Highschool-Liebe, der attraktive Arzt Brady Tucker, übt immer noch eine faszinierende Anziehungskraft auf sie aus. Soll sie der leisen Stimme in sich glauben, dass sie endlich angekommen ist? Hat sie nach all den rastlosen Jahren ihren Platz im Leben gefunden?

"Liebesromane werden nie aussterben, solange Nora Roberts schreibt"
Kirkus Reviews

Die Autorin:

Kaum war Nora Roberts nach Maryland gezogen, wurde sie von einem Blizzard überrascht und eingeschneit. Sie nutzte die Zeit, indem sie ihr erstes Manuskript verfasste. Doch keiner der Verlage, an die sie es schickte, wollte es haben. Zum Glück ließ Nora sich nicht entmutigen und schrieb weiter. Zwei Jahre später war es schließlich so weit: Ihr erstes Buch wurde veröffentlicht und verkaufte sich auf Anhieb 750.000 mal!
Das war im Jahre 1981, und seit dieser Zeit ist die Liste ihrer Werke sehr lang geworden. Um einen Verlag muss sie sich keine Sorgen mehr machen - es gibt viele, die ihre Romane nur all zu gern haben wollen! Besonders mit ihren hinreißenden Miniserien, in deren Mittelpunkt die Familien MacGregor und MacKade stehen, hat sie sich als Romance-Autorin einen großen Namen gemacht.
Inzwischen hat Nora Roberts über 100 Bücher geschrieben, dazu noch Kurzgeschichten und Erzählungen, die häufig in Sammelbänden erscheinen.
Nora ist überzeugt, dass ihr Erzähltalent direkt etwas mit ihrer Abstammung zu tun hat: Ihre Mutter ist Irin, ihr Vater Schotte, und beide Völker sind für ihre Liebe zum Fabulieren bekannt.
Sie hat zahlreiche Auszeichnungen für ihre Bücher erhalten, die regelmäßig auf den großen amerikanischen Bestsellerlisten erscheinen.
Nora ist mit einem Zimmermann verheiratet. Sie behauptet, dass sie ihn damit beschäftigt, dass er ständig an ihr Haus anbauen muss. Obwohl sie sich um den Haushalt selbst kümmert, sitzt sie jeden Morgen Punkt 8:00 am Schreibtisch und arbeitet bis 16:30. „Ich muss meine Arbeit im Fluss halten, sonst versiegt die Quelle", meint sie.
Mit einer Gesamtauflage ihrer Romane von über 100 Millionen Exemplaren weltweit ist Nora Roberts wahrscheinlich die erfolgreichste Romance-Autorin überhaupt - ein echtes Phänomen.  

Meine Meinung:

Wenn man einen Nora Roberts Roman in den Händen hält, weiß man genau: Die nächsten Stunden wird man mit einem Lächeln im Gesicht auf dem Sofa sitzen und sich entführen lassen in eine Geschichte, die einem ein Stück Sonne ins Herz zaubert. Happy End garantiert.

Und genau das ist das schöne an diesen Romanen. Man kann sich fallen lassen, man darf in  der perfekten Liebe schwelgen und von sexy Helden, die die Protagonistinnen auf Händen tragen schwärmen. Denn Lesen bedeutet auch Träumen zu dürfen.

Nach über 12 Jahren kehrt Vanessa zurück in ihren Heimatort Hyattown. Dort will sie sich im Haus ihrer Kindheit eine Auszeit von den stressigen Tourneen nehmen, bei denen die berühmte Konzertpianistin bereits überall auf der Welt aufgetreten ist.
Seit ihr Vater, der sie zu der Künstlerin gemacht hatte, die sie heute ist, vor sechs Monaten gestorben war, hat sie keine Wurzeln mehr. Zu ihrer Mutter hatte sie seit 12 Jahren keinen Kontakt. Ob sie jemals wieder auf Tournee gehen wird, weiss sie noch nicht. Zuerst will sie Antworten finden, was sie wirklich vom Leben erwartet. Denn Auftreten wollte sie nie. Sie hat es immer gehasst. Nur ihrem Vater zuliebe erklomm sie die Karriereleiter, dabei hätte sie viel lieber immer nur für sich gespielt.
Während sie sich ihrer Mutter langsam wieder annähert, platzt auch noch Brady in ihr Leben. Ihre erste große Liebe, der ihr damals das Herz brach. Eigentlich will sie ihm aus dem Weg gehen, denn sie ist immer noch wütend und verletzt, doch bald merkt sie, dass sie ihn all die Jahre nie ganz vergesssen hat.

Der Schreibstil von "The Nora" ist einfach wunderschön zu Lesen. Unkompliziert und gefühlvoll, immer mit einer Prise Daramatik,  immer genau richtig dosiert.
Sie schafft wunderschöne Landschaftsbilder, sympathische Figuren, von denen man im Laufe des Buches meint, sie persönlich zu kennen und eine Geschichte, die auf jeden Fall gut ausgehen wird. Ganz egal, wieviel Schicksalsschläge die Protagonisten erfahren müssen, am Ende wird alles gut.
Dieses Konzept der Autorin geht jedes mal aufs Neue wieder auf, und lässt uns Leser mit einem warmen, zufriedenen Gefühl im Bauch das Buch zuklappen.

Fazit:

Mit "Die Sehnsucht der Pianistin" ist der Autorin ein weiterer von vielen Romanen mit Happy End Garantie gelungen, in dem man einfach nur versinken kann. Ihr wunderbarer, unkomplizierter und gefühlvoller Schreibstil machen auch diese Geschichte zu einem absoluten Lesegenuss, welcher uns ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht zaubert.  Heißt Lesen nicht auch Träumen zu dürfen? Nora Roberts ist zu Recht die Queen of Romance.
Absolute Leseempfehlung
5 von 5 Sterne

1 Kommentare:

  1. Lara Kx hat gesagt…:

    Hey,
    scheint ja ein wiklich tolles Buch zu sein. Danke für die tolle Rezi.

    Lg Lara

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...