. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Lügenschwester von Claudia Puhlfürst

Sonntag, 13. September 2015
Titel: Lügenschwester
Autorin: Claudia Puhlfürst
Verlag: Coppenrath - Juni 2015
ISBN: 978-3-649-62115-7 - HC - 14,95 €
Seiten: 368
Genre: Thriller - Jugendbuch
Altersangabe des Verlages: ab 14 Jahren

Kurzbeschreibung:

Kat ist verschwunden. Meine große Schwester hat sich tierisch mit Mama gezofft und seitdem hat sie niemand mehr gesehen. Ich war mir ziemlich sicher, dass sie nur wegen des Streits abgehauen ist – so war Kat schon immer. Und diese seltsamen Entführerschreiben im Briefkasten waren ganz bestimmt auch von ihr! Es muss so sein! Denn sonst hätte ich einen riesigen Fehler begangen, als ich mich dazu entschieden habe, die Nachrichten verschwinden zu lassen, damit Mama nicht in Panik gerät … Aber wenn Kat doch etwas zugestoßen ist? Was soll ich denn jetzt machen? 

 Zu sehr in ihren Lügen verstrickt, traut Sarah sich nicht, die Wahrheit zu sagen – nicht einmal vor der Polizei. Und so beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel, über dem die große Frage schwebt: Wo steckt Kat?




Die Autorin:

Claudia Puhlfürst, geboren 1963, studierte Biologie und Chemie und arbeitete als Dozentin und Lehrerin, bevor sie Redakteurin beim Duden-Verlag wurde. In der Belletristik hat sich die Autorin mit mehreren Psychothrillern einen Namen gemacht. Sie bezeichnet sich selbst als "kriminelle Schreibtischtäterin". Mit ihrem Hund und zwei Meerschweinchen lebt Claudia Puhlfürst in Zwickau.

Meine Meinung:

Katharina die "Wütende" hat sie nicht mehr alle, findet die 15-jährige Sarah.. Ihre zwei Jahre ältere Schwester will unbedingt endlich mit der Fahrschule beginnen. Entgegen der Abmachung mit ihrer Mutter hat sie das Geld dafür natürlich nicht zusammengespart, da sie es lieber für Klamotten und Make Up ausgibt.
Und das ist noch nicht alles: Natürlich muss auch ein Auto her - ein Neuwagen versteht sich.
Mit ihrem Vater, der sie für eine neue Familie verlassen hatte, hat sie natürlich schon darüber geredet. Er würde ihr selbstverständlich den Führerschein inklusive eines kleinen Neuwages spendieren.
Natürlich kam es zum Megakrach und Kat macht das, was sie in solchen Situationen immer tut: Sie hat auf dem Absatz kehrtgemacht und ist mit Türenknallen verschwunden...

Während ihre Mutter am nächten Tag bei der Polizei sitzt um eine Vermisstenanzeige aufzugeben, fischt Sarah einen Brief aus dem Briefkasten. Adressiert an ihre Mutter. Ein Foto ihrer Schwester mit einer grellroten Schrift, die sich quer darüberzieht: Rette mich.
Sarah zweifelt nicht eine Sekunde daran, dass Kat mit dieser Aktion nur wieder einmal ihren Willen durchsetzen will. Aber sie wird ihr einen Strich durch die Rechnung machen! Kurzerhand verbrennt sie den Brief.

Doch Kat taucht nicht auf. Nicht an diesem Tag und auch nicht am nächsten. Als weitere Briefe auftauchen, beginnt Sarah an ihrer Theorie zu zweifeln. Ist Kat tatsächlich entführt worden? Sie stellt selbst Nachforschungen an, die sie letzendlich in Lebensgefahr bringen.

Der angenehm zu lesende Schreibstil der Autorin fesselt von der ersten Seite an. Während wir am Anfang des Buches Sarah aus ihrer Sicht durch die Lügen, in denen sie sich immer mehr verstrickt begleiten, bekommen wir später ebenfalls einen Einblick auf Katharinas Sicht. Besonders gefallen hat mir daran, dass wir Kat´s Sichtweise als Blogeinträge lesen dürfen, die sie auf ihrem nicht mehr öffentlichem Blog quasi wie ein Tagebuch schreibt.

Während wir als Leser die naive Sarah am liebsten an den Ohren ziehen würden und uns Gedanken machen, was wirklich mit Kat passiert ist, spinnt die Autorin ein geschicktes Netz aus unerwarteten und teilweise widersprüchlichen Wendungen, die uns immer wieder selbst zweifeln lassen.

Selbst ab dem Zeitpunkt, andem der Leser die Wahrheit erfährt, lässt die Spannung keineswegs nach, sodass man das Buch nur schwer aus der Hand legen kann.

Fazit:

Mit "Lügenschwester" ist der Autorin ein durchweg fesselnder  (Jugend)Thriller gelungen. Mit ihrem angenehmen Schreibstil spinnt sie geschickt ein Netz aus Lügen und unerwarteten Wendungen, das es fast unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen.
Absolute Leseempfehlung für alle Spannungsliebhaber.
5 von 5 Sterne


6 Kommentare:

  1. Amelie K. hat gesagt…:

    Hallo Dani,
    das klingt ja klasse. Ich denke, das Buch ist genau nach meinem Geschmack. Deswegen wandert es ganz schnell auf meine Wunschliste.

    Schönen Sonntag noch,
    Amelie

  1. Hi Dani
    Super, dass es dir auch gefallen hat! :D Ich empfand das Buch auch als ungemein spannend! :D

    Liebe Grüße
    Jessi <3

  1. Nicole Wagner hat gesagt…:

    Hallo Dani,

    fesselnde Thriller lese ich gerne, das Buch schaue ich mir näher an.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Hihi, Jessi,
    Du hast mich mit deiner Rezi ja heiß auf das Buch gemacht! Danke für den tollen Tip!

  1. Ich finde das Cover ja schon sehr ansprechend und den Klapptext erst recht, aber Dein Text hat mir noch "den Rest" gegeben. Ab auf die Wunschliste damit.

    Wünsche Dir einen guten Wochenstart.

    Herzliche Grüße - Lenchen

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Danke liebes Lenchen,
    das wünsche ich dir auch!
    Bin schon auf deine Meinung gespannt :)

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...