. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Zweite Chancen - Together forever 2 von Monica Murphy

Montag, 13. Juli 2015
Titel: Together forever - Zweite Chancen
Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne - Juni 20015
ISBN: 978-3-453-41854-7 - TB - 8,99 €
ISBN: 978-3-641-16287-0 - ebook - 7,99 €
Seiten: 368
Genre: Love & Romance

 

Kurzbeschreibung:

Die einzige, die mir je etwas bedeutet hat, habe ich verloren - 
vor lauter Angst, das Zusammensein mit mir könnte 
sie kaputmachen . 
Aber jetzt wird mir klar, dass ich ohne sie völlig verloren bin. 
Sie ist ein Teil meines Lebens... und obwohl sie so tut, 
als würde sich ihre Welt ohne mich weiterdrehen, 
denkt sie noch genauso oft an mich wie ich an sie. 
Das weiß ich. Sie ist schön, süß - und so verdammt verletzlich,
dass ich nichts mehr will, als ihr zu helfen.
Für sie da zu sein.
Sie zu lieben.
Wenn ich Fable doch nur überreden könnte, mir eine zweite 
Chance zu geben! Dann würden sie
und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. 
Wir könnten zusammenfinden.
Für immer


Die Autorin:

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.


Meine Meinung:

Obwohl die Geschichte um Drew & Fable auch im zweiten Teil wieder wunderschön und gefühlvoll geschrieben ist, kommt sie an den ersten Teil leider nicht heran. Warum werde ich euch erzählen.

Du kannst die Augen vor den Dingen verschließen, die du nicht sehen willst, aber du kannst dein Herz nicht vor den Dingen verschließen, die du nicht fühlen willst
 Johnny Depp

Drew hat Fable verlassen. Nach einer wunderschönen gemeinsamen Nacht und der intensivsten Woche seines Lebens. Einfach so. Zurückgelassen hat er ihr nur einen Abschiedsbrief. Weil er sie seiner Meinung nach nicht verdient.

Über zwei Monate sehen sich die beiden nicht. Sie telefonieren nicht. Sie leiden jeden Tag, jede Nacht, jede Minute.
Fable redet sich ein, dass das Leben weitergehen muss. Dass die Zeit nicht  stehenbleibt, nur weil ihr Herz stillsteht. Da kommt ihr das Angebot, in dem neu eröffneten Nobelrestaurant "The District" zu kellnern gerade recht. Denn ihre Mutter hat immer noch keine Arbeit, besäuft sich lieber mit ihrem Freund und ist so gut wie nie Zuhause. Fable muss ja die Miete aufbringen, um für sich und ihren 14-jährigen Bruder Owen ein Dach über dem Kopf zu haben.

Drew schottet sich komplett ab, sucht Hilfe bei einer Psychotherapeutin. Nicht nur wegen Fable, sondern auch wegen der verkorksten Situation seines Elternhauses. Wegen seiner verhassten Stiefmutter Adele und ihrer beiden schrecklichem Geheimnis.
Als er zufällig einem Kollegen seines Footballteams begegnet und auf eine Geburtstagsfeier eines weiteren Teamspielers eingeladen wird, sagt er widerwillig zu. Die Feier findet natürlich ausgerechnet im District statt...

Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor wunderschön bewegend, gefühlvoll und mit einer gut dosierten Portion Dramatik versehen, dass man immer weiterlesen möchte.

Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Fable und Drew, wobei die Kapitel wie schon im ersten Teil mit schönen Zitaten beginnen, die teilweise wirklich zum Nachdenken anregen.

Doch ab dem Zeitpunkt, an dem die beiden wieder zusammenkommen wurde mir der erotische Anteil absolut zu viel. Die beiden haben fast nur noch Sex. Ständig und quasi überall. Sie denken an nicht anderes mehr, sie tun nichts anderes mehr. Seitenlang und detailgetreu. Mal aus der Sicht von Fable, mal aus der Sicht von Drew. Auch wurden die Szenen und Fable immer ordinärer. Wenn ich Sachen lesen muss wie "Möse" oder "fick mich" *sorry, da werde ich glatt rot*, fühle ich mich eher wie in einem Porno.
Irgendwie passt das nicht zu dem restlichen Schreibstil.
Ich war von den vielen Szenen regelrecht genervt und hab diese Seiten dann nur noch überflogen.

Auch der Schluss wurde hier zu schnell abgehandelt, der Knall etwas zu laut, um noch glaubwürdig zu erscheinen. Da der nächste Band von Owen, Fables Bruder handeln wird, hätte es die Autorin meiner Meinung nach langsamer angehen lassen sollen, und evtl eher etwas in den dritten Band mitnehmen.

Meine Tochter (13) hat den ersten Band geliebt. Genau wie ich. Nun schielt sie sehnsüchtig auf die Fortsetzung, die ich sie aber nicht lesen lassen kann.

Fazit:

Obwohl die Grundgeschichte um Drew & Fable auch dieses Mal wieder bewegend und gefühlvoll ist und mit einer guten Prise Dramatik durchzogen, war mir hier der erotische Anteil mit seiner teilweise doch recht ordinären Ausdrucksform deutlich zu hoch und der Schluss zu überzogen um glaubwürdig zu sein.
Kann leider nicht mehr mit dem wundervollen Band 1 mithalten.
3 von 5 Sterne







1 Kommentare:

  1. Huhu Süße :-*

    Ich habe den ersten Teil gelesen und der hat mir ganz gut gefallen, hat mich nun aber nicht umgehauen. Für mich stand fest das ich diese Reihe nicht weiter verfolgen werde, sie reizt mich einfach nicht :-/ Im Moment lese ich lieber andere Genre wie Jugendbuch und Fantasy oder Thriller.

    Von diesem ganzen Liebesromanen habe ich irgendwie die Nase voll. Außer natürlich die After Reihe und die Bücher von Abbi Glines sind ein Muss :-D

    Liebe Grüße
    Line

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...