. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Obsidian. Schattendunkel - Obsidian Band 1 von Jennifer L. Armentrout

Donnerstag, 23. Juli 2015
Titel: Obsidian - Schattendunkel - Obsidian Band 1
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen - April 2014
ISBN: 978-3-551-58331-4 - HC- 18,90 €
ISBN: 978-3-646-92611-8 - ebook - 12,99 €
Seiten: 400
Genre: Jugend / Fantasy
Altersempfehlung des Verlages: Ab 14 Jahren

Kurzbeschreibung:

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…
Dies ist der erste Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Bisher sind drei Bände erschienen.

 


Die Autorin:

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Schon im Matheunterricht schrieb sie Kurzgeschichten, was ihre miserablen Zensuren erklärt. Wenn sie heute nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Mit ihren romantischen Geschichten stürmt sie in den USA – und in Deutschland – immer wieder die Bestsellerlisten.


Meine Meinung:


Makelloses Gesicht. Toller Körper - Ätzendes Verhalten - die heilige Dreieinigkeit scharfer Typen.
Seite 25

Drei Jahre nach dem Tod von Katy Vater zieht diese mit ihrer Mutter in das für sie "steinzeitliche" Ketterman, einen kleinen Ort, der nicht einmal als eingetragene Gemeinde gilt. Florida und somit ihr bisheriges sonniges Leben ist Vergangenheit...
Am liebsten vergräbt sie ihre Nase in ihre Bücher und ihren Blog, doch ihre Mutter drängt sie immer wieder, doch einmal bei ihren Nachbarn zu klingeln, da diese Kinder in Katys Alter hätten. Doch wer ihr dort die Türe öffnet, verschlägt ihr glatt die Sprache: der wahrscheinlich heißeste Typ, der ihr je begegnete, der aber ein absolutes Arschloch ist. Daemon Black, der ihr immer wieder unmissverständlich zu verstehen gibt, was er von ihr hält. Nämlich rein gar nichts. Am liebsten wäre ihm, sie würde einfach wieder verschwinden. Warum ist er so abweisend? Trotz seiner extremen Stimmungsschwankungen ist Katy doch von ihm fasziniert.
Ganz anders seine Zwillingsschwester Dee mit ihrem pausenlosen Geplapper, mit der sich Katy sehr zu Daemons Unwillen anfreundet.
Bald schon geschehen unheimliche Dinge in dem kleinen Örtchen und Katy kommt einem gut gehüteten Geheimnis  auf die Spur, das nicht nur sie in allerhöchste Gefahr bringt...

Der Schreibstil der Autorin liest sich wunderbar flüssig und angenehm.
Erzählt wird aus der Sicht von Katy, die aber trotz ihres vorschnellen Mittelfingers, den sie so gerne zeigt, etwas blass und naiv blieb.
Auf der einen Seite hasst sie Daemon, der sie wirklich zutiefst beleidigt, nur um sich keine fünf Minuten später an seinen Hals zu werfen. Erst als sie alles über ihn und den Grund seines Verhaltens erfährt, kann sie (und auch wir) verstehen, und zum Ende hin mausert sie sich zu einer furchtlosen Heldin.

Aufgrund der vielen nicht so tollen Rezensionen bin ich ziemlich voreingenommen an dieses Buch herangegangen. Ja, es gibt Anfangs ein paar Parallelen zu Twilight, ohne Vampire, versteht sich. Doch die Autorin spinnt ihre ganz eigene innovative Geschichte daraus, die mich letzendlich in den Bann ziehen konnte.
Der Schlagabtausch, den sich Katy und Daemon liefern, brachte mich einige Male zum  Schmunzeln. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz.

Ich bin schon gespannt auf die Folgebände, die natürlich schon bereit liegen.

Fazit:

Obsidian -Schattendunkel ist ein gelungener Reihenauftakt, der sich für mich trotz anfänglicher Twilight-Parallelen zu einer ganz eigenen, innovativen Fantasygeschichte entwickelt, die mich letztendlich doch gefangen nehmen konnte.
Leseempfehlung mit 4 von 5 Sternen





11 Kommentare:

  1. Nicole Wagner hat gesagt…:

    Hallo Dani,

    dir hat's also gefallen. Ich bin mir nach wie vor unsicher, ob ich die Reihe angehen soll. Eigentlich hätte ich schon eher zu "nein" tendiert, aber jetzt muss ich noch einmal drüber nachdenken.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  1. NatisWelt hat gesagt…:

    Huhu,

    ich glaube ich sollte öfters Rezensionen lesen zu Büchern die ich selbst noch nicht gelesen haben, denn nun möchte ich es unbedingt lesen :D

    Vielen Dank für deine Rezension.

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Hallo Dani,
    die ersten zwei Bände stehen bei Dana im Regal. Ich bin ja eigentlich total gespannt auf die Reihe, werde sie mir aber wohl erst leihen, wenn sie komplett (in ihrem Regal) erschienen ist ;)
    LG anja

  1. Lina hat gesagt…:

    Huhuuu *winke winke*

    Ich bin mit der Reihe auch schon immer am liebäugeln :) Aber was Hyps angeht, bin ich ja so ein bisschen rebellisch :D *lach*

    Lg Lina

  1. Guten Morgen Süße,
    als ich deine Rezi gelesen habe musste ich schmunzeln. Denn mir ging es auch so, zu beginn des Buches, dachte ich mir nur was ist das? Wieder so ein Abklatsch von Twilight.

    Aber dann plötzlich kam eine Wendung und das Buch wurde zu einer völlig neuen Fantasy Geschichte. Da war ich dann doch wieder überrascht, gerade zum Schluss hin überschlagen sich ja die Ereignisse.
    Band 2 steht schon in meinen Regal, mal sehen wann ich diesen lesen werde.

    Liebe Grüße
    Line

  1. Danni hat gesagt…:

    Wie nur 4 Sterne? Bin schockiert! :P

  1. Yasmin M. hat gesagt…:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Yasmin hat gesagt…:

    Ich muss zugeben ich war zuerst auch Skeptisch doch dann bekam ich nicht mehr genug von der Buchreihe. Erst lässt dich die Autorin in dem glauben es ginge (wie so oft) um Vampire (auch der beinahe-Autounfall kam mir ziemlich bekannt vor), doch dann wurden wir zu einem besseren belehrt und es kam ziemlich Überraschend. Sie hat einfach etwas ganz neues draus gemacht. Ich bin Verliebt

  1. Huhu Dani.

    Ich fand den 1. Band bis zur Hälfte richtig geil, hätte locker ein 5 Sterne-Buch werden können. Und dann ... bähm. Die Auflösung was Daemon ist. Ich war sooo enttäuscht. Und ja, ich gehöre zu den wenigen, die es nicht gewusst haben. Ich bin in FB, Twitter, Insta usw. allen Posts aus dem weggegangen da ich mich nicht spoilern lassen wollte. Mittlerweile bin ich bei Band 2 und möchte Opal ganz gerne im April noch lesen. :)

    LG Diana

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Hey Diana,
    Du wirst Lachen, aber so ging es mir auch. Erst war ich total enttäuscht als ich erfuhr was er ist. Hab vorher auch mit Absicht keine Rezis dazu gelesen. Ich dachte: Och neee, echt jetzt?
    Aber irgendwann kam der Punkt, an dem ich es und ihn einfach nur noch geliebt habe ;)

    Liebe Grüße, Dani

  1. Auroria hat gesagt…:

    Lustigerweise habe ich viele tolle Rezensionen gelesen. Und war daher etwas skeptisch. ;) Unterm Strich komme ich aber auf das gleiche Fazit wie du. Vier Sterne gibt es auch von mir.

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...