. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Girl on the train von Paula Hawkins

Dienstag, 21. Juli 2015
Titel: Girl on the train
Autorin: Paula Hawkins
Verlag: blanvalet - Juni 2015
ISBN: 978-3-7645-0522-6 - Klappenbroschur - 12,99 €
ISBN: 978-3-641-15812-5 - ebook - 9,99
Seiten: 448
Genre: Psychothriller


Kurzbeschreibung:

Der Nr.-1-Bestseller aus England und den USA!
Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.

Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ...






Die Autorin:

Paula Hawkins wuchs in Simbabwe auf. 1989 zog sie nach London, wo sie bis heute lebt. Sie arbeitete fünfzehn Jahre lang als Journalistin, bevor sie mit dem Schreiben von Romanen begann. Ihr erster Spannungsroman »Girl on the Train« eroberte in England und den USA auf Anhieb die Spitze der Bestsellerlisten, und noch vor Erscheinen sicherte sich DreamWorks die Filmrechte.

Meine Meinung:

Mit Girl on the train ist der Autorin ein Thriller über die Abgründe der menschlichen Seele gelungen, der einen nicht mehr loslässt.

Zugegeben, anfangs fand ich die Story etwas verwirrend, bis ich dann einen zweiten Blick auf die Kapitelüberschriften geworden hatte. Erzählt wird nämlich aus der Sicht von mehreren Frauen.

Zum einen aus der Sicht der alkoholkranken Rachel, die jeden Tag mit dem Acht-Uhr-vier-Zug von Ashbury nach Euston pendelt. Auf dieser Strecke hält der Zug immer an der gleichen Stelle, von dem aus Rachel die Häuser an den Gleisen beobachtet. Ihr Lieblingshaus ist die Nummer fünzehn, in dem ein Ehepaar lebt, dem Rachel die Namen Jason & Jess gibt, und die gerne auf der Dachterasse sitzen. Für Rachel das perfekte Paar.

Zum anderen aus der Sicht von Megan, Rachel´s "Jess". Über den Unfalltod ihres Bruders ist sie nie hinweggekommen und deshalb in Behandlung bei einem Psychotherapeuten. In ihrer Ehe ist sie einen Tag zufrieden und kommt wunderbar zurecht, um am nächsten Tag nur noch weg zu wollen und dabei jeden Halt verliert.

Doch eines Tages verschwindet Megan spurlos. Rachel hat etwas beobachtet auf einer ihrer Fahrten mit dem Zug...

Später kommt noch die Perspektive von Anna hinzu, der neuen Frau an der Seite von Rachel´s Ex Mann Tom.

Der Schreibstil der Autorin ist  fesselnd und voll unterschwelliger Spannung, die sich durch das komplette Buch zieht.

Immer tiefer tauchen wir ein in die Abgründ der menschlichen Seele. Immer weiter verstricken wir uns mit den Protagonisten und deren Schicksalen und Lügen. Die Handlung ist so genial gestrickt, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann.

Fazit:

Mit "Girl on the Train" ist der Autorin ein fesselnder, psychischer Thriller voller unterschwelliger Spannung, unerwarteten Wendungen und Offenbarungen gelungen, der den Leser regelrecht an das Buch fesselt.
Absolute Leseempfehlung!
5 von 5 Sternen


5 Kommentare:

  1. Uwes-Leselounge hat gesagt…:

    Hallo Dani,

    das Buch möchte ich mittlerweile auch sehr gerne lesen, da ich bisher nur Gutes gelesen habe und bin schon sehr neugierig darauf.
    Dankeschön und es wandert wieder ein Stückchen höher auf der WuLi.

    Liebe Grüße,
    Uwe

  1. Jasi Ich hat gesagt…:

    Huhu liebe Dani!
    Eine wirklich tolle Rezension! :)
    Ich habe das Buch schon gelesen und fand es ganz gut, aber definitiv nicht dem Hype entsprechend weshalb es von mir 4 Sternchen bekommen hat. Ich hätte mir einfach ein bisschen mehr erwartet. ^-^

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

  1. Huhu Süße :-*
    Ich habs auch gelesen und kann dir nur zu stimmen. Es hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Tolle Rezi :-)

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Hey,
    bei diesem Buch finde ich einfach faszinerend, wie die Meinungen auseinander gehen. Irgendwann will ichs auch noch lesen ;)
    LG anja

  1. Guten Morgen Liebes :)
    Ich war ja durchgehend hin- und hergerissen, was dieses Buch betrifft, da die Meinungen weit auseinanderdriften...
    Aber OK, überredet, ich werde es mir mal zu Gemüte führen, du scheinst ja echt begeistert gewesen zu sein ;)

    GlG
    Jacqueline

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...