. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Land oder Liebe von Britta Orlowski

Sonntag, 24. Mai 2015
Titel: Land oder Liebe
Autorin: Britta Orlowski
Verlag: bookshouse - Mai 2015
ISBN: 9789963528455 - Tb - 14,99 €
ISBN: 9789963528479 - ebook - 3,99 €
Seiten: 431
Genre: Liebesroman


Kurzbeschreibung:

Am liebsten würde Tina alle Probleme weit von sich schieben. Dumm nur, dass sie alleinerziehende Mutter von drei Kindern ist.
Eine Landpartie führt sie geradewegs nach Bützer, einem kleinen, aber hübschen Kaff an der Havel. Dort wird ein heruntergekommener Vierseitenhof zum Verkauf angeboten. Rasch steht fest: Sie wird aufs Land ziehen und sich ihren lang gehegten Traum von einem Mehrgenerationenhaus erfüllen. Das ist jedoch schwieriger als erwartet. Tinas Kinder leisten Widerstand und auch mit den Schrullen des Vorbesitzers hat sie nicht gerechnet. Den Mann mit seinem Machogehabe, den schwarzen Klamotten und dem albernen Tuch um den Kopf kann sie nicht recht einschätzen. Sein finsterer Blick geht ihr unter die Haut und insgeheim nennt sie ihn Prinz Eisenherz. Besser, sie interessiert sich nicht weiter für den Kerl und konzentriert sich lieber auf ihr Ziel, bald eine Familie der besonderen Art zu haben
.




Die Autorin:

Britta Orlowski wurde im Jahr 1966 geboren – eine Schnapszahl ich weiß, meine Eltern hätten gleich stutzig werden sollen. Stattdessen zogen sie mich mit viel Liebe, Wärme und schönen Geschichten auf. Sie nahmen meine zahlreichen kreativen Experimente gelassen hin und nährten meine ohnehin uferlose Fantasie noch mit zauberhaften Erzählungen über Spielzeug, welches zum Leben erwacht, sobald ich des abends eingeschlafen sei.
So wuchs ich also in meiner Geburtsstadt Rathenow auf, absolvierte die zehnklassige polytechnische Oberschule und erlernte den Beruf der stomatologischen Schwester in der Kreispoliklinik.
Ich angelte mir einen netten Mann, dem ich sage und schreibe im taufrischen Alter von fünf Jahren zum ersten Mal begegnete und ihn sogleich aus tiefstem Herzen verabscheute. Zum Glück änderte ich später meine Meinung - wir heirateten und gründeten eine Familie. Ihm verdanke ich meine lieben Söhne, die überhaupt die schönsten Babys der Welt waren.
Im Erziehungsurlaub wurde mir rasch langweilig. Beim Aufräumen stieß ich auf die Manuskripte aus meiner jugendlichen Sturm- und Drangzeit. Ich begann erneut Geschichten zu schreiben - nur so für mich. Wenige Jahre später infizierte ich mich mit dem Patchworkvirus und hänge seitdem an der Nadel. Doch auch das Schreiben ließ mich nicht mehr los. Nach einigen Überlegungen kam ich zu dem Schluss, dass es bestimmt einen Weg gibt, beide Hobbies zu verbinden. So entstand mein erster Roman „Rückkehr nach St. Elwine“.
Da mir der Abschied von meinen Hauptfiguren am Ende so schwer fiel, war die Idee geboren, daraus mehr zu machen. Eine lockere Serie, mit in sich abgeschlossenen Geschichten, die stets am gleichen Ort, dem fiktiven Küstenstädtchen in der Chesapeake Bay, spielen. Nach langem Suchen habe ich ein begeisterungsfähiges Verlagsteam gefunden.

Meine Meinung:

Auf Land oder Liebe habe ich mich schon lange gefreut, denn ich liebe die Bücher aus der Feder von Britta Orlowski. Auch dieses Mal konnte sie mich wieder völlig überzeugen!

Schon allein das Cover ist ein Traum, findet ihr nicht auch?

In Land oder Liebe dürfen wir die 42-jährige Tina Lenz begleiten, die den Sprung wagt, alles hinter sich zu lassen, um ihren lang ersehnten Traum zu leben. Den Traum von einem Mehrgenerationenhaus, in dem jung und alt in Harmonie zusammenleben, sich gegenseitig zur Hand gehen und gemeinsame Mahlzeiten einnehmen. Erst kürzlich hatte sie ihren Job verloren, und als alleinerziehende Mutter von drei Kindern wird sie mit dem errechneten Arbeitslosengeld in dem teuren Berlin nicht mehr lange über die Runden kommen.
Nach einem Klassentreffen im schönen Rathenow auf dem Land  wird sie von ihrer alten Freundin Flo, die seit über zehn Jahren in den USA lebt, zu einer Landpartie eingeladen. Flo möchte ihr unbedingt das Dörfchen an der Havel zeigen, in dem sie als Kind gelebt hatte. Zuerst scheint Tina nicht sonderlich angetan von Hühnerkacke, Kuhmist, ekligen Pferdebremsen und Hinterwäldlern, zumal sie in ihrem mörderisch hohen High Heels ziemlich ungeschickt über das Kopfsteinplaster stolpert. Doch dann entdeckt sie ein "zu verkaufen" Schild eines Vierseitenhofes, der sie irgendwie magisch in ihren Bann zieht und ihren Traum, der lange verborgen in ihr gelebt hatte, wieder aufflammen lässt...

Der Schreibstil der Autorin ist unverkennbar. Bereits nach den ersten Seiten hatte sie mich wieder total in ihren Bann gezogen.Ich kenne keine andere Autorin, die es schafft, ihre ganze grenzenlose Liebe durch ihre Wörter hindurch spürbar zu machen. Das Setting ist absolut bildgewaltig, selbst die Neben- Charaktere sind allesamt bis ins kleinste Detail sehr liebevoll und authentisch herausgearbeitet, so dass man das Gefühl hat, sie alle persönlich zu kennen.

Der wortkarge Hofbestitzer Jakob, der mit seinen strahlend grünen Augen,  seinem muskulösen Oberkörper und dem schwarzen Bandana fast schon etwas von einem verwegenen Rocker hat, wird von Tina kurzerhand Prinz Eisenherz getauft. Warum nur schottet er sich so von anderen Menschen ab?
Umgekehrt nennt Jakob die für das Land viel zu augetakelte, nie auf High Heels verzichtende, aber mit einem supersexy Hintern einfach nur Miss Superhintern "La Lopez". Warum ist diese Frau nur so verdammt nervig?

Zwischendurch gibt es auch ein paar Szenen, in die sich vor allem Tina mit Vorliebe hineinmanövriert, bei denen kein Auge trocken bleiben, das garanitere ich euch!

Und dann ist da ja auch noch ein Unbekannter, der unschuldige Tiere tötet...

Tinas kleinste Tochter Josi ist mir besonders ans Herz gewachsen, die mir ihrer unschuldigen und ehrlichen Art alle auf dem Hof verzaubert.

Land oder Liebe ist wie Urlaub, fast könnte man meinen, selbst schon einmal dort gewesen zu sein.
Wer die St. Elwine Reihe kennt, weiss vovon ich rede. Land oder Liebe ist genauso herzerwärmend, aber auch viel frecher. Genau dieser Mix ist einfach herrlich! 

Das Buch versprüht einen wundervollen Charme, und der Gedanke, der dahintersteckt, dass alle zusammen mit anpacken und zusammenhelfen ist einfach nur traumhaft. Was könnte man mit Zusammenhalt alles erreichen! Oft träume ich selbst davon, was man alles schaffen könnte, wenn die Nachbarn um einen herum (ich lebe selbst auf dem Land) zusammenhelfen. Der eine zum Beispiel baut dies an, der andere das und so weiter. Doch leider ist in unserer heutigen Gesellschaft der Großteil nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht und so würde so etwas niemals funktionieren, Aber träumen darf man ja...

In genau diesen Traum darf man sich in Land oder Liebe fallen lassen. 

Besonders gefreut habe ich mich, Flo und Marc Cumberland aus der St. Elwine Reihe wieder zu begegnen und selbst die Kate der Kräuterfrau Jordis aus Maistöcke findet ihr Plätzchen.


Fazit:

Land oder Liebe von Britta Orlowski ist der Auftakt einer neuen liebevoll frechen Romanreihe um das Leben auf dem Lande. Wie keine Zweite schafft es die Autorin, ihre Charaktere und das Setting so lebhaft zu beschreiben, dass man meint, man sei selber dabei. Ich kann meine Begeisterung schwer in Worte fassen, aber Land oder Liebe ist wie Urlaub: Sich fallen lassen, alles um sich herum vergessen und einfach nur genießen! Perfekt!
Absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung!
5 von 5 Sterne





4 Kommentare:

  1. Hay, das liest sich total toll! Sollte ich mich doch auch mal in diesem Genre umschauen? Landet auf alle Fälle schon mal auf die WuLi.

    LG Andrea

  1. Wow! Das klingt nach einem kleinen Highlight. Das wandert sofort auf meine WuLi.

  1. booksline hat gesagt…:

    Von Britta muss ich auch unbedingt mal was lesen, habe ich nur leider bisher nicht geschafft :( LG Danni

  1. Bücherparadies hat gesagt…:

    Sehr schöne Rezension und das Cover ist wirklich traumhaft! :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...