. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Bird Box - schließe deine Augen von Josh Malerman

Dienstag, 5. Mai 2015
Titel: Bird Box - Schließe deine Augen
Autor: Josh Malerman
Verlag: penhaligon - März 2015
ISBN: 978-3-7645-3121-8 - Gebunden mit SU - 19,99 €
ISBN: 978-3-641-13737-3 - ebook - 15,99 €
Seiten: 320
Genre: Horror, Thriller, Dystopie

Kurzbeschreibung:

Ich sehe was, das du nicht siehst - und es ist tödlich...
Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …




Der Autor:

Josh Malerman ist ein großer Fan von Gruselliteratur und zählt mehr als 500 Horrorfilme zu seinen Favoriten. Er schrieb zunächst Gedichte und Kurzgeschichten, doch seine professionelle Karriere startete er mit Songtexten, bevor er sich ganz seinem Debüt Bird Box widmete. Josh Malerman ist Sänger und Chef der gefeierten Indie-Band The High Strung, mit der er bereits zweimal in Guantanamo Bay aufgetreten ist. Er lebt heute mit seiner Verlobten in Royal Oak, Michigan.

Meine Meinung:

Mit Bird Box hat der Autor ein unglaubliches Debüt hingelegt. Ein Mix aus Horror, Thriller und Dystopie, der es in sich hat.

Stellt euch vor, ihr könnt eure Augen nicht mehr öffnen. Obwohl "könnt" der falsche Audruck ist. Können würdet ihr schon, aber stellt euch vor ihr blickt auf etwas, dessen Anblick euch in pure Raserei verfallen lässt. Ihr werdet zum Mörder, ihr seht rot. Ihr tötet alles um euch herum. Familie, Freunde, Tiere... Zum Schluss richtet ihr euch selbst.
Würdet ihr eure Augen noch öffnen wollen? Nein. Was befürchtet ihr zu sehen? Niemand hat eine Antwort darauf. Diejenigen, die es gesehen haben, sind tot. Alle.
Geisteskrankheit in Folge von Radiowellen? Ein fehlerhafter Evolutionssprung? Esoteriker behaupten, es liege daran, dass die Menschheit in Berührung mit einem bald explodierenden Planeten ist. Ist es der Anblick der sterbenden Sonne? Oder sind da draußen gar irgendwelche Wesen? Irgendetwas Übernatürliches, dessen Schönheit unser Gehirn nicht verkraften kann? Es gibt tausende Theorien.
Nur eines ist sicher: In einer Welt, in der man die Augen nicht mehr öffnen darf, ist eine Augenbinde alles, worauf man hoffen kann.

Nachdem sich die Schwester der schwangeren Malorie auch selbst hingerichtet hat, flieht sie. Sie hat eine Anzeige gelesen. Leute, die Fremde in ihr Haus einladen. Sie muss sich selbst und ihr ungeborenes Kind in Sicherheit bringen, also macht sie sich auf die Suche nach diesem Haus.
Dort leben mehrere Menschen miteinander, doch ihre Vorräte werden keine zwei Monate mehr halten...

Der Schreibstil des Autors ist wahnsinnig fesselnd, spannend und beklemmend. Von der ersten Seite an wurde ich in dieses düstere Horror Szenario hineingesogen. 

Der Erzählstrang ist aufgeteilt in zwei unterschiedliche Zeiten.
Beginnend mit Malories Flucht mit den Kindern. Den Kindern, die sie nur Junge und Mädchen nennt, und die sie über vier Jahre lang allein in den Haus ausgebildet hat, zu horchen. Das Gehör ist nun  ihre Augen. Ihre Augen auf dem Weg in die Freiheit?

Zum anderen die Geschichte des Hauses und deren Mitbewohnern vier Jahre zuvor:  Malorie, Tom, Jules, Don, Felix, Cheryl, Olympia und Gary. Acht Menschen, fünf Männer und drei Frauen, von denen gleich zwei schwanger sind, und ein Hund. Acht Menschen, mit denen man blind durch die Straßen stolpert, auf der Suche nach Vorräten, Medikamenten oder anderem Nützlichen. Die Angst und die Beklemmung sind regelrecht spürbar. 

Der Titel Bird Box ist sehr passend gewählt, was es damit auf sich hat, werdet ihr selbst erfahren.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen,  lässt aber einige Fragen unbeantwortet, was in mir die Hoffnung auf eine Fortsetzung weckt.

Fazit:

Bird Box ist ein unglaublich fesselndes und spannendes Debüt. Eine Mischung aus Horror und Dystopie. Beklemmend, düster, abgründig und gruselig. Einfach grandios!
Ganz klare Leseempfehlung!
5 von 5 Sternen






11 Kommentare:

  1. Susanne Matiaschek hat gesagt…:

    Huhu Liebes,

    Ich fand es auch ganz große Klasse :)
    Lg Susi Aly

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Hey Süsse,
    Du hast mich ja erst auf das Buch gebracht :)

    Liebe Grüße :*

  1. Uwes-Leselounge hat gesagt…:

    Hi Dani,

    eine wirklich gelungene Rezi. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und war ebenfalls begeistert. Anna Thalbach hat die Stimmungen des Buches wunderbar rüber bringen können und ich kann es nur empfehlen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

  1. Huhu Süße,

    ich hatte mir gedacht das dir dieses Buch gefallen würde! Tolle Rezi <3

    Liebe Grüße
    Line

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Huhu,
    bin ich denn die einzige, die keine Begeisterungssprünge bei dem Buch macht? ;)
    LG,
    anja

  1. booksline hat gesagt…:

    Gugu :)
    das hört sich danach an, als wolle das Buch bei mir einziehen :)

    LG Danni

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Anja, mach dir nix draus, Geschmäcker sind verschieden, ist ja auch gut so!
    Ich sitze momentan auch am zweiten Teil einer Reihe (immer noch) und denke mir: Ich bin die einzigste, die keine 5 und auch keine 4 Sterne geben wird, wenn es mich jetzt (Hälfte durch) nicht noch so dermaßen vom Hocker haut...

  1. Nicole Wagner hat gesagt…:

    Mich hat es auch sehr begeistert. :-)

  1. Ascari hat gesagt…:

    Hey :)

    Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Buch etwas für mich ist, ehrlich gestanden. Bei meiner überbordenden Phantasie bekomm ich von so einem Stoff häufig Albträume ... Aber interessant klingt es trotzdem, ach ja *seufz*.

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

  1. so, ich schon wieder :D
    von diesem Buch habe ich mittlerweile auch schon viele unterschiedliche Meinungen gehört... :( Aber früher oder später werde ich mir auch ne Meinung bilden, so wie ich mich kenne ;)
    Eine tolle Rezi! Macht jedenfalls viel Lust drauf!

    LG
    Jacqueline

  1. Franziska S. hat gesagt…:

    Hallo :-)

    Da Bloggervernetzt ja leider auf Eis gelegt wurde, wollte ich eine neue Buchblogger-Vernetzungsseite eröffnen.
    Dafür habe ich deine Rezension verlinkt. Solltest du das nicht wollen, dann gib mir Bescheid und ich lösche es umgehend wieder :-)
    Natürlich kannst du mir jederzeit die Links deiner Rezensionen schicken, die ich dann einfügen werde.

    Du findest meine neue Seite hier:
    http://bloggernetzwerk.blogspot.de/

    Einen schönen Start in die neue Woche :-)

    Franziska

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...