. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Wo die Nacht beginnt - All Souls Trilogie Band 2 von Deborah Harkness

Donnerstag, 5. März 2015
Titel: Wo die Nacht beginnt - All Souls Trilogie Band 2
Autorin: Deborah Harkness
Verlag: blanvalet - März 2013
ISBN: 978-3-7645-0467-0 - HC mit Schutzumschlag - € 19,99
ISBN: 978-3-442-38138-8 - TB - € 9,99
ISBN: 978-3-641-09570-3 - ebook € 8,99
Seiten: 797
Genre: Fantasy

Kurzbeschreibung:

Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle »Schule der Nacht« gründeten und ihre gemeinsame Zukunft bedrohen?

Nach ihrem großen Erfolg "Die Seelen der Nacht" ist "Wo die Nacht beginnt" Deborah Harkness' zweiter Roman.


„Gekonnt mixt die Geschichtsprofessorin Harkness aus gängigen Erfolgselementen einen süffigen History-Cocktail. Packende Fantasy mit Niveau."
Hörzu (28.03.2013)




Die Autorin:

Deborah Harkness ist Professorin für europäische Geschichte an der University of Southern California in Los Angeles. Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten erhielt sie bereits mehrfach Stipendien und Auszeichnungen. Sie schreibt außerdem ein preisgekröntes Wein-Blog (goodwineunder20.blogspot.com).

Nach Die Seelen der Nacht und Wo die Nacht beginnt ist Das Buch der Nacht der krönende Abschluss der großen Saga der Erfolgsautorin.

Meine Meinung:

Wundervolle Fortsetzung der großen Hexen Saga um Diana Bishop und Matthew Clairmont.

Diesmal entführt uns die Autorin in das elisabethanische London im Jahr 1590. Dank Dianas gewachsener Macht sind sie und ihr 1500 alter geliebter Vampir Matthew in der Lage durch die Zeit zu reisen. Auf der Flucht vor der Kongregation, die Beziehungen zwischen Hexen und Vampiren strikt verbietet, bleibt den beiden keine andere Möglichkeit, als in die Vergangenheit zu fliehen.
Oberste Priorität bei dieser Reise ist es, eine geeignete Hexe zu finden, die Diana lehren soll, ihre Magie zu kontrollieren.
Ebenso hoffen sie, in der Vergangenheit das von allen Wesen begehrte Manuskript Ashmole 782 ausfindig machen zu können um dessen Geheimnis auf die Spur zu kommen.
Dabei müssen Diana und Matthew stets darauf achten, die Verganenheit nicht zu verändern, denn das könnte fatale Folgen haben.
Doch schon bald müssen sie feststellen, dass sie selbst in der Vergangenheit nicht sicher sind...
Die Zeit drängt, wieder in die Zukunft zurückzureisen, doch Diana ist noch lange nicht stark genug.

So lernen wir in Band 2 echte historische Persönlichkeiten kennen wie den berühmten Dramatiker Christopher Marlowe, genannt Kit, den Dichter George Chapman, den Mathematiker Thomas Haroit, Earl Henry Percy of Northumberland oder Sir Walter Raleigh. Zusammen mit Matthew, der zu der Zeit den Namen Roydon trug bilden sie die Schule der Nacht, ein legendärer Zusammenschluss von Umstürzlern, Philosophen und Freidenkern.
Ebenso dürfen wir die fluchende Königin Elizabeth I kennenlernen, die für ihre Stimmungsschwankungen und die Vergabe von Spitznamen für ihre engsten Untertanen bekannt war.
Zu guter letzt treffen wir auf den wenig sympathischen Kaiser Rudolf II. von Habsburg, der für seine Liebe zu sexistischen Bildern bekannt ist, und der Diana besitzen will, koste es was es wolle...

Der Schreibstil der Autorin ist wieder absolut bildgewaltig, mit viel Geschichte und Fachwissen durchzogen, vielleicht gerade deshalb so einzigartig und süchtig machend.
Hier wurde wirklich toll recherchiert, dass man sich als Leser selbst in das 16. Jahrhundert zurückversetzt fühlt.

Erzählt wird wieder aus der Sicht von Diana, stellt euch vor, wie sie sich als Historikerin fühlt, als sie dies alles selbst erleben darf. Wie sie sich an die Gepflogenheiten anpassen muss um nicht mehr als nötig aufzufallen. Für Matthew ist diese Reise auch alles andere als einfach, denn er hat ja in dieser Zeit wirklich gelebt und würde nun einiges anders regeln, was er natürlich nicht darf um den lauf der Zeit nicht zu verändern.

Es kommen viele neue Charaktere hinzu, die man im Lauf der knapp 800 Seiten kennenlernen darf und die einem mehr oder weniger schnell ans Herz wachsen.

Fazit:

Wo die Nacht beginnt ist eine mehr als gelungene Fortsetzung der All Souls Trilogie. Der Leser wird in das Zeitalter Elizabeth I. entführt und darf in einpackendes,  bildgewaltiges Epos mit historischem Hintergrund, viel Magie und Gefühl eintauchen. Achtung: Absolute Suchtgefahr!
Uneingeschränkte Leseempfehlung beider Bände!
5 von 5 Sternen




4 Kommentare:

  1. Susanne Matiaschek hat gesagt…:

    Hey Dani,
    Tolle Rezi, ich bin schon wahnsinnig gespannt auf die Trilogie ;)
    Alles Liebe
    Susi

  1. ~*Nina*~ hat gesagt…:

    Huhu liebe Dani! :)

    Die All Souls Trilogie liegt leider noch ungelesen auf meinem SuB, doch nachdem du von Band 1 & 2 so begeistert wart muss ich wohl nächsten Monat gleich ran. ;) Vielen Dank für die schöne Rezi, du hast mir die Bücher echt schmackhaft gemacht! :) Ich wünsch dir viel Spaß mit dem Finale!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Huhu,
    deine Rezension liest sich total super und macht Lust auf die Reihe. Wenn die Bücher doch nur noch so lang wären... Das liest sich ja nicht mal eben nebenbei.

    LG
    anja

  1. my dannis Buecher hat gesagt…:

    Hey Schneggi, wieder eine tolle Rezi von Dir, bin jedoch immer noch unschlüssig :) LG Danni

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...