. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Ich sehe was, was niemand sieht von Tim O´Rourke

Dienstag, 17. Februar 2015

Titel: Ich sehe was, was niemand sieht (Teil 1, 2 und 3)
Autor: Tim O´Rourke
Verlag: Carlsen - chickenhouse - Januar - Februar 2015
Seiten: gesamt 336
ISBN: 978-3-646-92721-4 - Teil 1 - ebook - € 3,49
ISBN: 978-3-646-92722-1 - Teil 2 - ebook - € 3,49
ISBN: 978-3-646-92723-8 - Teil 3 - ebook - € 3,49 
Genre: Mystery - Thriller
Altersempfehlung des Verlages: Ab 14 Jahren

Komplettausgabe erscheint am 26.02.2015


Kurzbeschreibung:

Charley sieht Dinge, die sonst niemand sieht. Ihre Visionen sind wie Blitze, kurz und intensiv – ein Mädchen, Schreie, das Rattern eines Zugs. Charley ist felsenfest davon überzeugt, dass sie Verbrechen sieht, bevor sie geschehen. Niemand glaubt ihr, bis auf Tom. Der attraktive junge Police Officer bearbeitet gerade seinen ersten Fall: ein totes Mädchen, das auf Bahngleisen gefunden wurde.
Während die Polizei noch nach der Todesursache sucht, hat Charley wieder Visionen: ein anderes Mädchen, Schreie, das Rattern eines Zugs ...

Ein packender Mystery-Thriller

Hier kommt ihr direkt zu den einzelnen Teilen:


Der Autor:

Tim O’Rourke ist vom Schreiben besessen. Wenn er nicht als Police Officer im Einsatz ist, verbringt er jede freie Minute über seinen Laptop gebeugt, vollkommen versunken in die Welten, die er erfindet. Mehr als 30 Romane hat er als Selfpublisher bereits veröffentlicht, darunter Erfolgsserien wie Kiera Hudson und Samantha Carter, die in über 50 Ländern gelesen werden und zusammen tausende begeisterte Bewertungen auf einschlägigen Online-Plattformen erhalten haben. Mit seiner Frau, drei Söhnen und einer Katze lebt Tim O‘Rourke in Buckinghamshire.

Meine Meinung:

Ich sehe was, was du nicht siehst ist ein spannender Mystery Thriller nicht nur für Jugendliche.

Die 17 jährige Charley Shepard ist am Boden zerstört. Ihre beste und einzige Freundin Natalie hat Selbstmord begangen.Sie hat sich vor einen Zug geworfen - einfach so, ohne Zeichen, ohne Vorankündigung, ohne Abschiedsbrief.
Kurz darauf hat Charley wieder diese Visionen, die sie schon seit dem frühen Unfalltod ihrer Mutter im Alter von 6 Jahren quälen. In den Blitzen, wie sie sie nennt, sieht sie ein Mädchen, dass von einem Mann verschleppt wird. Blitz! Eine Kette mit dem namen Kerry. Blitz! Ihre aufgerissenen Augen, voller Todesangst. Blitz! Das Rattern eines herannahenden Zuges. Bitz! Die Vision ist so stark, dass Charley ohnmächtig zusammenbricht.
Sie sieht immer nur diejenigen, die sterben, niemals die Mörder. Niemand glaubt ihr. Nicht einmal ihr Vater, der sie deshalb von Arzt zu Arzt schleppt. Ihre Mitschüler halten sie für eine Missgeburt mit einer überhitzten Fantasie. Sie wird ausgelacht. Im realen Leben, in Facebook, in Twitter...
Einzig Natalie hat ihr geglaubt.

Doch Charley will ihrem Vater endgültig beweisen, dass die Visionen wahr sind. Deshalb versucht sie, die Stelle zu finden, an der dieser Mann das Mädchen namens Kerry ermordet hatte. Dabei trifft sie auf den 20-jährigen Kripo-Frischling Constable Tom Henson und es stellt sich heraus, dass hier tatsächlich etwas passierte. Ein junges Mädchen wurde von einem Zug überfahren...

Der Schreibstil des Autors ist absolut packend und flüssig zu lesen.
Die Geschichte teilt sich in zwei Erzählstränge, jeweils aus der Sicht von Charley und aus der von Tom. Dadurch lernt man beide sehr gut kennen.
Wir als Leser wissen ja, das Charleys Blitze nicht nur ihrer Fantasie entspringen, aber wie sie es schafft, Tom davon zu überzeugen, kommt dadurch sehr gut rüber.
Charley selbst ist ziemlich schüchtern und zurückgezogen. Ihr Vater drängt sie immer wieder, doch etwas mit Gleichaltrigen zu unternehmen, doch sie weiß, dass sie sowieso nur ausgelacht wird.
Dabei hat sie ein sehr großes Herz, ich hätte sie am liebsten in die Arme geschlossen und mich mit ihr zusammen auf die Suche gemacht - um es endlich allen zu beweisen.
Tom hat auch so seine Probleme. Als Frischling bei der Kripo wird er von seinen Kollegen natürlich nicht ernst genommen und teilweise sogar verspottet. Keiner will ihm zugestehen, dass er den richtigen Riecher hat - bis es fast zu spät ist.

Die Überschriften sind jeweils mit Charley oder Tom, dem Datum und der genauen Uhrzeit betitelt, was mir sehr gut gefallen hat, dadurch wird das ganze noch spannender.

Die Geschichte selbt ist Spannung pur, von der ersten bis zur letzen Seite. Man findet hier keine langatmigen Passagen, es geht rasant und spannend auf die Lösung des Falles zu. Ich flog geradezu durch die einzelnen Teile, die nahtlos aneinander anknüpfen.
Tim O´Rourke versteht es, seine Leser trotz eigenen Verdächtigungen geschickt auf den Holzweg zu führen. Was ist real, was ist Fantasie? Wer ist wirklich der Mörder?

Fazit:

Ich sehe was, was niemand sieht ist ein spannender Mystery Thriller, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Relativ einfach gestrickt, aber dafür mit einer packenden, genialen Story.  Nicht nur für Jugendliche!
Absolute Leseempfehlung!
5 von 5 Sterne




6 Kommentare:

  1. Bibilotta hat gesagt…:

    Ich warte noch sehnsüchtig auf dieses Buch und bin sehr gespannt, nach deiner Rezi jetzt sowieso .. aber sag mal, sind das jetzt 3 Teile einzeln ? Oder 3 in einem verpackt ? Versteh das jetzt nicht so ganz ;)
    LG Bibi

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Huhu Bibi,

    Der Komplettband erscheint erst am 26. Februar. Darin sind dann alle 3 Teile + Bonus Story verpackt.
    Es gibt es als ebook aber bereits in 3 Teile aufgeteilt :) Die sind auch schon zu haben.
    Ich hoffe, das war jetzt einigermaßen verständlich *lach*

    Liebe Grüße,
    Dani

  1. Jasi Ich hat gesagt…:

    Hey ♥
    Das Buch klingt wirklich richtig spannend & ich denke ich werde es mir auf jeden Fall kaufen (:
    Eine wirklich tolle Rezension!
    Alles Liebe, Jasi ♥

  1. Huhu liebe Dani :-)
    Wow, das klingt richtig klasse. Ich habe hier die komplette Ausgabe liegen und kanns gar nicht erwarten endlich mit dem lesen zu beginnen :-)

    Liebe grüße
    Line

  1. Frank Böhmert hat gesagt…:

    Hallo! Ich bin der Übersetzer und mache gerade ein kleines Gewinnspiel zu diesem Buch in meinem Blog. Wer ein Exemplar ergattern möchte, schau mal hier:
    http://frankboehmert.blogspot.de/2015/03/ubersetzungs-gewinnspiel.html
    Herzlichen Gruß,
    Frank

  1. Nicole Wagner hat gesagt…:

    Huch! Mit den 3 Teilen hast du mich einen kurzen Moment lang richtig verwirrt. Ich habe mir jetzt die Komplettausgabe geholt und bin natürlich sehr neugierig drauf. Mystery lese ich in letzter Zeit wieder sehr gern.

    Liebe Grüße,
    Nicole

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...