. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Vor allem verhängnisvoll Inc. - Inc. 2 von Stephanie Linnhe

Mittwoch, 14. Januar 2015
Titel: Vor allem verhängnisvoll Inc - Inc.-Reihe 2
Verlag: bookshouse - November 2014
ISBN: 9789963525737 - TB - € 13,99
ISBN: 9789963525751 - ebook - € 5,99
Seiten: 359
Genre: Paranormal Romance


Kurzbeschreibung:

Der Vorgesetzte – ein Kobold. Der Arbeitsweg – ein Dimensionstor. Die Kollegen – nicht immer menschlich. Nala di Lorenzo hat einen ungewöhnlichen Job: Als Managerin für den Mitarbeiterverbleib überprüft sie die Krankenscheine ihrer Mitarbeiter. Als wäre das nicht genug, befindet sich ihre Firma in einer Parallelwelt, von der Freunde und Familie nichts wissen dürfen. Eine schwierige Gratwanderung. Vor allem, als Nala einen Nebenjob in der Bar Holysmacks annimmt, die in das Kreuzfeuer der Behörden geraten ist. Kein Wunder, dass ihr Freund Desmond sie nicht aus den Augen lässt. Doch auch seine dämonischen Kräfte können nicht verhindern, dass sich Nala in einem Netz aus Intrigen verfängt, das letztlich ihr Leben bedroht. Kann es zerrissen werden, ehe es zu spät ist? Der 2. Band der mitreißenden Inc.-Reihe.




Die Autorin:

Stephanie Linnhe wuchs im nördlichen Ruhrgebiet auf. Nach einer Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin studierte sie Publizistik, Skandinavistik und Sozialanthropologie in Bochum und Kopenhagen.Im Anschluss ging sie für ein Jahr nach Australien und arbeitete als Story Writer für Sensory Image Pty Ltd sowie als Tourguide mit Schwerpunkt in Sydney.Zurück in Europa, führten mehrere Projekte sie in die Schweiz und nach England, bis sie schließlich 2008 in die Welt der Computerspiele eintauchte. Seitdem kümmert sie sich um die Texte eines Karlsruher Onlinespiel-Anbieters und schreibt nebenher für Zeitungen und -schriften. 


Meine Meinung:

Vor allem verhängnisvoll Inc. ist der zweite Teil der Inc.-Reihe und eine gelungene Fortsetzung.
Nala hat sich inzwischen - wie wir Leser ja auch -  an La Brock und ihre Bewohner gewöhnt. Doch Routine ist noch lange nicht in Sicht. Als ein Freund Desmonds von seiner Stelle als Türsteher im Holysmacks zwangs-suspendiert wird, weil er unter Verdacht steht, nicht eingeweihte Menschen aus Nalas Welt durch die Sprungtore nach La Brock zu schleusen, schlägt ihr Schnüffler-Herz wieder höher.
Kurzerhand nimmt sie einen Nebenjob in besagter Bar an, um die Gäste zu beobachten und Alphonse aus der Schusslinie der Behörde zu bringen.
Doch damit tritt sie den Drahtziehern und deren Helfern wieder mal gehörig auf den Schlips und schon bald bringt sie nicht nur sich, sondern auch Desmond in höchste Gefahr.
Doch diesmal hat sie die Unterteufelin Stacey und Behörden - Mitarbeiterin Isabelle Simmons, kurz Isa an ihrer Seite.

Der Schreibstil der Autorin ist wie schon im ersten Teil flüssig, und spannend, wobei der Humor auch hier wieder nicht zu kurz kommt. Der Leser darf sich diesmal auch auf ein paar erotische Monente freuen.

Nala ist einfach eine sympathische junge Frau, die sich von nichts so schnell abschrecken lässt und sich deshalb manchmal ziemlich kopflos und tollpatschig in brenzlige Situationen manövriert.
Gottseidank ist  Desmond meistens zur Stelle, denn er weiß, Nala kann man nicht aus den Augen lassen...
Isa scheint ein Mensch mit Helfer Symdrom zu sein, sie ist gutmütig, wird Nala auch bald eine richtige Freundin, kann sich aber auch durchsetzen wenn es drauf ankommt. 
Kim, Nalas beste Freundin aus der Menschenwelt ist auch diesmal wieder bei jeder Gelegenheit hinter Nala her, um diese mit Fragen zu ihrem Job und Desmond zu löchern. Gottseidank lässt diese sich schnell ablenken. Doch wie lange wird das noch gutgehen?
In diesem Teil lernen wir außer grün oder blauhäutigen Kobolden, Unterteufeln und Dämonen noch weitere Wesen der anderen Dimension kennen, wie z.Bsp Wendigos, die den Menschen sehr ähnlich sind. Sie sind Einzelgänger,  jedoch viel stärker behaart und ohne freundliches Gemüt.

Die Schreibweise ist wieder aus der Sicht Nalas, wobei sie einmal auch in die Sichtweise Desmonds umschwenkt. Das hat mir sehr gut gefallen, so darf der Leser Desmond etwas besser kennen lernen.

Ich bin schon gespannt, welchen Abenteuern sich Nala und Desmond im nächsten Teil stellen müssen!


Fazit:

Vor allem verhängnisvoll Inc. ist eine gelungene Fortsetzung eines fantastisches Weltbildes, die diesmal das Hauptaugenmerk auf  Spannung legt. Trotzdem kommt der typische Humor der Autorin auch hier nicht zu kurz, wieder eine absolute Leseempfehlung aus La Brock!










1 Kommentare:

  1. Oh wow! Das klingt ja richtig gut :-) Den ersten Teil habe ich ja schon, jetzt muss ich nur noch Zeit zum lesen haben :-)
    Tolle rezi :-)

    Liebe Grüße
    Line :)

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...