. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[ Rezension] Nicht menschlich Inc.- Inc.1 von Stephanie Linnhe

Montag, 12. Januar 2015
Titel: Nicht menschlich Inc.
AutorIn: Stephanie Linnhe
Verlag: bookshouse - September 2013
ISBN: 9789963727834 - TB - € 15,99
ISBN: 9789963727858 - ebook - € 5,49
Seiten: 384
Genre: Paranormal Romance


Kurzbeschreibung:

Endlich ein neuer Job! Was ein Anlass zur Freude sein sollte, bereitet Nala di Lorenzo Kopfzerbrechen. Von einer Firma namens Adamant Bunch Marketing hat sie noch nie gehört, geschweige denn hat sie sich dort beworben. Man will sie an einer verlassenen Straßenecke abholen...
Trotz aller Bedenken wartet sie am Montagmorgen am verabredeten Treffpunkt. Ihr Herz schlägt schneller, als Desmond auftaucht. Ihr neuer Kollege ist nicht nur unverschämt attraktiv, sondern führt sie auch noch durch ein rot schimmerndes Portal.
Nala findet sich in der Parallelwelt LaBrock wieder. Ehe sie sich von dem Schock erholen kann, nimmt ihre Arbeit sie völlig in Beschlag. Sie soll überprüfen, ob die Krankmeldungen echt sind. Gar nicht so einfach, wenn kaum jemand ein Mensch zu sein scheint – oder das Verschwinden einer Person so viele Fragen aufwirft, dass sie denen einfach nachgehen muss. Anvertrauen kann sie sich nur Desmond. Oder etwa nicht? Schnell wird klar: Auf keinen Fall sollte sie sich hier in Dinge einmischen, die sie nichts angehen, oder sich gar verlieben …







Die Autorin:

Stephanie Linnhe wuchs im nördlichen Ruhrgebiet auf. Nach einer Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin studierte sie Publizistik, Skandinavistik und Sozialanthropologie in Bochum und Kopenhagen.Im Anschluss ging sie für ein Jahr nach Australien und arbeitete als Story Writer für Sensory Image Pty Ltd sowie als Tourguide mit Schwerpunkt in Sydney.Zurück in Europa, führten mehrere Projekte sie in die Schweiz und nach England, bis sie schließlich 2008 in die Welt der Computerspiele eintauchte. Seitdem kümmert sie sich um die Texte eines Karlsruher Onlinespiel-Anbieters und schreibt nebenher für Zeitungen und -schriften. 

Meine Meinung:

Wie konnt so ein tolles Buch sich nur so lange vor mir verstecken??
Stellt euch vor, ihr bekommt ein Jobangebot, obwohl ihr euch nichtmal dort beworben hattet.
Über die Firma findet ihr rein gar nichts heraus. Ebensowenig  wisst ihr über die Tätigkeit, die ihr ausüben sollt oder wieviel ihr verdienen werdet.
Würdet ihr es wagen zu einem Treffpunkt zu kommen um euch abholen zu lassen?
Nala wagt den Sprung ins kalte Wasser und findet sich in einer Paralellwelt wieder...
Stellt Euch vor, ihr werdet eurem zukünftigen Vorgesetzten vorgestellt, und der ist... grün! Ihr habt schon richtig gehört. Nicht mit Faschingsfarbe angemalt, nein wirklich und wahrhaftig grün. Noch dazu ist er so klein, dass er euch gerade mal bis zum Bauchnabel reicht und zu guter Letzt hat er nur 4 Finger an jeder Hand. Aber das ist noch lange nicht alles: Die Kontaktperson Stacey, die euch die email geschickt hatte, hat eigentlich eine tolle Figur und bewegt sich sehr grazil in ihrem Buisness Kostüm. Also riskiert ihr einen kurzen Blick auf ihren Hintern. Und was seht ihr da? Bewegt sich da tatsächlich ein Schwanz zwischen den Rockfalten? Ihr blinzelt, doch der sanft hin und her schwingende Schwanz ist immer noch da...
Wo zur Hölle seid ihr hier gelandet?
Natürlich in La Brock, einer Paralellwelt, in der sich Kobolde, Teufel und andere Wesen unter den Menschen tummeln. Nur sehr wenige Menschen aus unserer Welt wissen darüber Bescheid.
Das Tor zu dieser Dimension öffnet sich nur an bestimmten Stellen nur für personifizierte Personen und der Springer, der euch zwischen den Welten hin und her begleitet ist ein ekliger Käfer, der Euch beim ersten Kontak gleich mal mit solch einer Wucht in das Auge knallt, dass ihr ohnmächtig werdet...
Ganu schön verrückt, oder? 
Einzig der gutaussehnde Hausmeister Desmond, der Nala an dem vereinbarten Treffpunkt abholt, scheint auch menschlich zu sein, und steht Amanda an ihrem ersten Arbeits - bzw. Probetag zur Seite...

Ihr merkt schon, dieses Buch hat mich absolut begeistert. Der Schreibstil der Autorin ist locker und humorvoll, und doch so bildlich, dass ich La Brock und deren Einwohner ganz genau vor Augen hatte.
Erzählt wird das ganze aus der Sicht der sympathischen und tollpatschigen Nala di Lorenzo, die mit ihren 22 Jahren endlich wieder einen Job finden will, um sich so eine eigene Wohnung leisten zu können. Nala hatte ich sofort in mein Herz geschlossen. Ihre Gedankengänge, die man als Leser so schön nachempfinden kann, sind teilweise zum wiehern komisch. Aber auch die skurrilen Gestalten in La Brock sind allesamt liebenswert. Zu guter Letzt natürlich Desmond, kurz Des genannt. Ein richtiges Sahneschnittchen, für den Nala bald mehr als nur kollegiale Gefühle hegt.
Die Spannung kommt hier auch nicht zu kurz. Nala ist für die Überprüfung der krankgemeldeten Mitarbeiter zuständig. Sind diese wirklich krank, oder machen sie sich nur ein paar gemütliche Tage?
Das heißt, Nala muss ihrem grünhäutigen Vorgesetzten, den alle nur der Prokurist nennen, Beweise liefern. Ein Bild von einem erkälteten Mitarbeiter mit vom Schneuzen geschwollener Nase, oder eines anderen mit frischem Gipsarm? - kein Problem. Doch was, wenn die krankgemeldete Mitarbeiterin spurlos verschwunden ist?

Nicht menschlich Inc. hat mich an der ersten Seite an in seinen Bann gezogen, ich musste immer weiterlesen. Mit La Brock hat die Autorin eine fantastische Paralellwelt geschaffen, in der ich mich  trotz kontrollsüchtigem halb-Kobold-Chef und schnell reizbaren Unterteufeln absolut wie zu Hause gefühlt habe.

Ich verabschiede mich an dieser Stelle, ich habe da noch eine Verabredung... in La Brock...

Fazit:

Wie konnte sich dieses Buch nur so lange vor mir verstecken? Nicht menschlich Inc. strotz nur so vor Humor, Magie und liebevollen Charakteren. Einfach wunderbar! Die Welt von La Brock, die die Autorin hier geschaffen hat ist bildgewaltig und fantastisch. Lasst euch dieses Erlebnis nicht entgehen, abslute Leseempfehlung!
5 von 5 Sternen









3 Kommentare:

  1. Meine liebe Dani, was machst du nur? Bei einer so tollen Rezi konnte ich nicht widerstehen :-) Also was hat die Line gemacht? Genau! Zugeschlagen und dieses tolle Buch gekauft :-D Jetzt bin ich wirklich richtig gespannt!!!!

    Liebe Grüße Line :)

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Huhu liebe Line,
    ich bin schon so auf deine Meinung gespannt! :)
    Liebe Grüße, Dani

  1. Lina hat gesagt…:

    Ohhhh.... Haben will <3 Danke Dani, meine WuLi ist ja auch noch nicht lang genaug von meinem Sub mal ganz zu schweigen ;) Hihii
    Lg Lina

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...