. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Ich fühle - Secrets 1 von Heather Anastasiu

Dienstag, 20. Januar 2015
Titel: Ich fühle - Secrets 1
AutorIn: Heather Anastasiu
Verlag: blanvalet - November 2014
ISBN: 978-3-442-26873-3 - TB - € 8,99
ISNB: 978-3-641-11793-1 - ebook - € 7,99
Seiten: 416
Genre: Dystopie

Kurzbeschreibung:



Kann es ein Verbrechen sein, Gefühle zu haben?
Wut, Enttäuschung, Schmerz – Gefühle drohten die Menschheit auszulöschen. Ein Chip befreit sie nun von ihren schädlichen Emotionen. Denn selbstständig zu fühlen ist einfach zu gefährlich. Das erfährt Zoe am eigenen Leib, als plötzlich eine Störung an ihrem Chip auftritt. Zum allerersten Mal entstehen in ihrem Kopf eigene Gedanken und unaufhaltsame Gefühle. Zoe muss dieses Geheimnis um jeden Preis bewahren; sollte es gelüftet werden, droht ihr die Auslöschung. Doch dann gerät ihr Chip derart außer Kontrolle, dass sie sich nicht länger verstecken kann und für ihr Leben und ihre Freiheit kämpfen muss.



Die Autorin:

Heather Anastasiu ist in Texas aufgewachsen und lebt heute mit ihrer Familie in Minneapolis. Die passionierte Leserin liebt nichts so sehr wie Bücher, abgesehen von ihren zahlreichen Tattoos und ihren pinken Haaren. Die dystopische Trilogie »Secrets« ist ihre erste selbstverfasste Romanserie.

Meine Meinung:

Ein gesunder Körper für eine gesunde Gemeinschaft
Ich fühle ist der Auftakt einer neuen Dystopie-Trilogie.
Ein Zugangsport am Halsansatz, der allen Menschen direkt nach der Geburt implantiert wird. Dieser ist nur ein paar Millimeter breit und dessen Mikro Glühfäden leuchten. Von diesem Port führt ein direkter Kontakt zu dem V-Chip in der Hirnbasis, durch den man mit der Verbindung, dem sogenannten Link verbunden ist.
Dieser Link sorgt dafür, dass man keine Gefühle und Emotionen mehr hat. Keine Angst, keine Schweißausbrüche, keine Wut, keine Freude. Man nimmt alles in Grautönen wahr, selbst die Geschmacksnerven liegen blank.  Die Menschen haben einen leeren, teilnamslosen Blick.
Im Brustkorb befindet sich eine kleine Aluminiumscheibe, die die Herzfrequenzen überwacht und sofort Alarm schlägt, sollte sich der Herzschlag unnormal erhöhen.
Dies wäre ein Zeichen für eine Anomalie, die sofort gemeldet werden muss. Evtl. ist dann der Chip beschädigt oder funktioniert nicht mehr richtig. Wer nicht repariert werden kann, oder zu viele Mängel aufweist, um der Gemeinschaft weiter zu dienen, wird deaktiviert.
Überwacht werden die Menschen von den Regulatoren, mit ihren mächtigen Gestalten, ihren blauen Uniformen und ihrer bionischen Ausstattung. Überall dort, wo viele Menschen sind. Sie haben eine schwere Metallpanzerung zum Schutz auf der Stirn, dem Nacken und den Armen.
Die Chips werden halbjährlich auf ihre einwandfreie Funktionalität geprüft.
Hellgrüne Diagramme leuchten an den Rändern des Sichtfeldes, analysieren Wege, Maße und Mengen.
Drei ansteigende Signaltöne, die in den Köpfen erklingen, geben das Signal für die Link-Nachrichten, die die Bewohner über alles wichtige informieren, oder über die man ausgrufen wird.

Und warum das alles?
Die Menschen der alten Welt haben mit ihren Empfindungen die Erde beinahe zerstört. Mit atomaren Kriegen, die die komplette Oberfläche vergiftet und so unbewohnbar gemacht hat.
Deshalb wurden unterirdische Tunnel angelegt und die Zukunft der Menschheit systematisch geplant.
Heute, 200 jahre später sind die Überlebenden eine logisch funktionierende, ordnungsliebende Rasse, die in der unterirdischen Welt in den Tunnelsystemen lebt.
Bessere Menschen, höhergestellte Meschen, Übermenschen.
Könnt ihr euch das vorstellen? Erschreckend, nicht wahr?
Genauso erschreckend wird das ganze für die 17-jährige Zoel als sie beginnt, immer öfter aus dem Link zu gleiten und die Emotionen, die sie dabei spürt zu genießen beginnt. Doch sie lebt in ständiger Angst, erwischt zu werden, da sie zu den unpassendsten Gelegenheiten aus dem Link gleitet, und immer darauf achten muss, dabei nicht aufzufallen.
Sie weiß, eigentlich sollte sie sich selbst melden, doch sie hat Angst vor einer Deaktivierung. Außerdem hat sie noch ein weitaus gefährlicheres Geheimnis, dass unter keinen Umständen bekannt werden darf.
Doch es gibt noch andere, andere wie sie...
Wer ist der Junge mit den blaugrünen Augen? Ist er etwa einer davon?

Ihr seht schon, "Ich fühle" ist eine Dystopie, dessen Szenario mich absolut überzeugt hat.
Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort in den Bann gezogen. Spannend und zugleich düster führt sie uns immer weiter in eine unvorstellbare Zukunftswelt ein.

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, man erlebt alles aus der Sicht von Zoel, die sich selbst lieber Zoe nennt. Ihre Ängste und Gefühle kann man sehr gut nachempfinden. Immer hin und hergerissen zwischen Realität und Link, hin und hergerissen zwischen zwei Jungen.
Zum einen Max, der sich hoffnungslos in Zoe verliebt. Doch da ist auch noch Adrien, der Junge mit den blaugrünen Augen, der sie vor der Entdeckung gerettet hat. Obwohl sie sich nicht mehr daran erinnern kann, fühlt sie sich bei ihm sicher und geborgen.

Zoel und Adrien sind sympathische Charaktere, die man im Laufe des Buches immer besser kennenlernen darf. Nur mit Max konnte ich nicht so recht warm werden, mit seiner egoistischen und besitzergreifenden Art, und weil er ständig nur an das "eine" denkt.

Hört sich sehr nach Dreiecksgeschichte an? Ist es auch, aber der Autorin ist hier eine perfekte Mischung aus Action, Romantik und unerwarteten Wendungen gelungen. Bis zum absolut gelungenen Schluss muss man ständig überlegen: Wer ist Freund und wer ist Feind?

Fazit:

Secrets - Ich fühle ist ein absoluter Pageturner, eine gelungene Mischung aus Dystopie und Science Fiction, gespickt mit ganz viel Spannung, Action, Gefühl und einem absolut überzeugenden Szenario. Ein Buch über eine düstere Zukunft, die es in dieser Form hoffentlich niemals geben wird!
Absolute Leseempfehlung!
5 von 5 Sterne










9 Kommentare:

  1. Book- Angel hat gesagt…:

    Tolle Rezi :)))

    Meine kommt auch gleich online :))

    <33 Ich fand das Buch auch echt gut:)

  1. Micha hat gesagt…:

    Hallo =)

    eine tolle Rezi und das Buch landet auch gleich mal auf meiner Wuli, denn es ist genau nach meinem Geschmack =)

    Lg
    Micha

  1. Kim Werner hat gesagt…:

    Juchu. :)

    Tolle Rezi, toller Blog.
    Das Buch liegt ab sofort auf meinem SuB.
    Ich bin sehr gespannt, auch wenn die Story ja nicht gerade neu ist, aber es hört sich spannend an.

    Ganz liebe Grüße,
    Kim.

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Danke ihr Lieben :-)

    Ich bin schon gespannt, wie es euch gefällt

    LG Dani

  1. HibiscusFlower hat gesagt…:

    Der erste Post den ich von dir lese und schon schweben wir
    auf einer Wolke...die der Dystopien.^^
    Das Buch wird doch sofort vermerkt, auch wenn ich etwas Angst
    davor habe, dass am Ende meiner Stöbertour mein SuB wieder
    unkontrolliert gewachsen ist. :D

    Ganz liebe Grüße,
    Hibi

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Ich liebe Dystopien, das Buch kommt mal direkt auf die Wunschliste ;)

    LG
    anja

  1. BuecherfReAk88 hat gesagt…:

    Hey Dani,

    über dieses Buch bin jetzt schon öfters gestolpert. Nach deiner Rezi muss ich es aber doch wohl oder übel auf die Wu-Li packen (die nach so einem Kommi-WE immer ins unermessliche steigt).

    Ganz liebe Grüße
    Janina

  1. Huhu liebes :-)

    Derzeit stoße ich als auf dieses Buch, allerdings war ich mir nicht sicher ob es etwas für mich sein könnte. Deine Rezi ist so tolle jetzt wandert das Buch doch auf meine WuLi :-)

  1. Andrea Bruns hat gesagt…:

    Danke für die tolle Rezi. Dieses Buch ist dann auch mal direkt auf meine WuLi. gelandet.

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...