. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Autumn Rose - Dark Heroine 2 von Abigail Gibbs

Montag, 29. Dezember 2014
Titel: Autumn Rose - Dark Heroine 2
AutorIn: Abigail Gibbs
Verlag: Piper - Oktober 2014
ISBN: 978-3-492-70332-1 - HC - € 16,99
ISBN: 978-3-492-96727-3 - ebook - € 12,99
Seiten: 480
Genre: Fantasy


Kurzbeschreibung:

Autumn Rose ist anders. Da sie über magische Kräfte verfügt, ist ihr Leben voller Verpflichtungen - worunter auch die Aufsicht über ihre Mitschüler fällt. Das macht es nicht gerade einfach, Freundschaften zu schließen. Und als der gut aussehende Prinz Fallon in ihrer Schule auftaucht und ihr größtes Geheimnis verrät, wird alles nur noch schlimmer. Doch das wird bedeutungslos, als Autumn düstere Visionen heimsuchen. Eine Prophezeiung beginnt sich zu erfüllen. Neun dunkle Heldinnen sollen die Menschheit vor finsteren Mächten bewahren. Und die erste dunkle Heldin, Violet Lee, ist gerade erwacht ...




Die Autorin: 

Abigail Gibbs hat im Alter von nur 18 Jahren einen Bestseller verfasst: Ihr Debüt »Dark Heroine. Dinner mit einem Vampir« erschien kapitelweise auf der englischen Social-Reading-Plattform Wattpad, wo das Manuskript über 17 Millionen Mal gelesen wurde. Kurz darauf erhielt Abigail Gibbs einen Verlagsvertrag; seitdem wurde »Dark Heroine« in 17 Sprachen übersetzt. Die Autorin lebt in England und studiert an der University of Oxford.

Meine Meinung:

Autumn Rose ist der zweite Teil der Dark Heroine Reihe. Diesmal begeben wir uns in die 1. Dimension zu den Sage, die über kräftige Magie verfügen und unter den Menschen leben, um diese zu schützen. Sie haben die stärksten Kräfte unter allen Dunklen Wesen. Man erkennt sie an ihren farbigen Narben, die sich über die rechte Körperhälfte ziehen. Sie verändern je nach Gefühlslage ihre Augenfarbe und leben nach strengen Grundregeln, zu denen unter anderem auch veganes Essen gehört. Das Königshaus von Athenea regiert das Sage Volk.
Sage kann man sich in etwa wie mächtige Hexer vorstellen, sie können der Natur Kraft und Energie entziehen um Flüche zu sprechen oder Schutzschilde zu wirken.  Sie können fliegen, Dinge teleportieren und natürlich sehr geschickt, Make up und Haare via Magie richten :)
 
Die Welt die die Autorin geschaffen hat ist nach wie vor phänomenal.
Es gibt neun Parallelwelten, die alle von Dunklen Wesen und Menschen bevölkert werden. Eine Welt der Vampire, eine der Sage, eine der Verdammten Magier, eine der Gestaltwandler, eine der Engel, eine der Elfen, eine der Wölfe und zu guter letzt eine der Wasserwesen.
Bis auf die Dimension der Sage leben die Dunklen Wesen unerkannt unter den Menschen. In jeder Dinemsion gibt es natürlich Abtrünnige, die sich gegen die Gesetze der Dunklen Wesen stellen, wie z.B. im ersten Teil Vampirjäger und im zweiten die Extermino.

Trotz allem hat es die Autorin diesmal nicht geschafft mich so in den Bann zu ziehen wie mit dem ersten Teil. Was dort zuviel an Längen war, ist hier widerum eindeutig zu wenig. Teilweise war ich beim Lesen recht verwirrt, da die Schreibweise ziemlich sprunghaft ist, ich hatte öfters das Gefühl, eine Seite überlesen zu haben. Als Beispiel verbringt Autumn Rose ihren Geburtstag in ihrem Elternhaus und im nächsten Satz ist sie schon wieder ein paar Tage weiter oder an einem anderen Ort... Dies hätte mit Absätzen innerhalb des Kapitels weniger verwirrt.

Die Hauptprotagonistin ist eine knapp 16-jährige Sage Namens Autum Rose Al-Summers, Herzogin von England und mächtige Seherin.
Sie verbringt ihr 2. Jahr als Wächterin am Kable Community College. Den Tod ihrer Großmutter hat sie bis heute nicht überwunden und verfällt deshalb öfter in tiefe Depressionen. Ihren Rang als Herzogin verheimlicht sie, um nicht noch mehr Anlass für Sticheleien unter den Mitschülerinnen zu stiften.
Eines Tages wird ihr ein zweiter Sage als Wächter zur Seite gestellt und der ist niemand geringeres als Prinz Fallon Athenea, der zweitgeborene Sohn des Königs der Sage.

Auch den Protagnisten feht es diesmal an Tiefe, ich konnte keine rechte Beziehung zu Autumn oder Fallon aufbauen. Erst als  Autumns Beinahe-Onkel Edmund ins Spiel kommt, liest sich die Story mit etwas mehr Gefühl. 

Man erfährt zwar in diesem Teil viel über die Dinemsionen, aber Spannung kam selten auf. Die erste Hälfte handelt eigentlich nur von Autumn und ihrer Aufgabe als Wächterin.  Dann gibt es zwei drei Angriffe der Extermino, die aber relativ schnell und ohne großes TamTam abgehandelt werden. Auch hier fehlten mir komplett die Gefühle von Autumn. Sie scheint einfach alles hinzunehmen.
Das ganze liest sich ziemlich zäh, stellenweise musste ich mich schon sehr durchquälen.

Erst mit den letzen 100 Seiten kommt etwas Schwung in die Geschichte, wenn man auf Violet Lee und Kaspar aus dem ersten Teil trifft. 

Ich hoffe, dass die Autorin mit dem 3. Teil, der dann in der Dimension der Verdammten spielt wieder mehr überzeugen kann.


Fazit:

Phänomenaler Weltaufbau, doch meiner Meinung nach wurde das Potenzial nicht richtig ausgeschöpft. Autumn Rose ist für mich um einiges schwächer als Teil eins und konnte meine Erwartungen leider nicht ganz erfüllen.
3 von 5 Sternen




Bereits erschienen:



10 Kommentare:

  1. hmhmhm bin etwas hin und her gerissen. auf einer seite bin ich neugierig, auf der anderen seite überzeugt mich deine rezi jetzt nicht unbedingt, die reihe zu lesen... seufz. alles so schwer :)

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Der erste Band war toll! Ich hoffe, dass Band 3 wieder mehr überzeugen kann.
    Geschmäcker sind verschieden, der Teil hat auch jede Menge 5 Sterne Rezis ;-)

  1. hast du den ersten band als ebook oder buch?

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Leider nur Ebook, sonst hätte ich es dir gerne geschickt.

  1. oki dann werd ich mir das mal zulegen :)

  1. Huhu!

    Ich bin grad fleissig am Stöbern für den Kommentiermarathon :)
    Hier hab ich den ersten Band auf meiner Wunschliste, aber die Fortsetzung hört sich ja jetzt nicht so prickelnd an, das ist echt schade ... ich werd mal abwarten, wie sich das entwickelt. Bin momentan eh viel zu viel mit Reihen eingedeckt ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Huhu Aleshanee,
    oh ja, wem sagst du das mit den Reihen... hat man den erstan Band, will man ja die Nachfolger auch, oder ich hab den ersten Band gelesen und komme nicht zum zweiten... Ein ewiger Kreislauf ;)
    Liebe Grüße, Dani

  1. Der erste Teil hat mir leider nicht besonders zugesagt, deswegen schleiche ich um den zweiten Band doch eher vorsichtig rum, gerade weil die Bände ja auch nicht billig sind. Allerdings finde ich die Cover Gestaltung wahnsinnig hübsch! Danke für die informative Rezi :)
    Liebe Grüße
    Die Grinsekatze

  1. Nothing But Me hat gesagt…:

    Ui schade, der erste Teil fand ich war voll in Ordnung, Teil zwei steht noch unangetastet im Regal. Es gibt so viel was mich mehr anlächelt ;)
    Aber trotzdem muss ich es irgendwann nehmen und selbst lesen :)

    LG Nina
    http://nothingbutn9erz.blogspot.co.at/

  1. Favola hat gesagt…:

    Hi Dani

    Ich habe jetzt erst einmal dein Fazit gelesen, da ich das Buch demnächst auch lesen möchte.
    Schade, dass es nicht an Band 1 anknüpfen konnte. Ich bin schon sehr gespannt, denn "Dark Heroine" hat mir wirklich gut gefallen.

    lg Favola

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...