. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Snow Angel von Izabelle Jardin

Mittwoch, 22. Oktober 2014
Titel: Snow Angel
AutorIn: Izabelle Jardin
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (19. Mai 2014)
ISBN: 1499560710 - ebook - €3,99
           978-1499560718 - TB - €8,99
Seiten: 296
Genre: Romantic Crime

Kurzbeschreibung:

Eine Runde auf der menschenleeren Waldloipe drehen. Die klare Luft atmen. Den Kopf freibekommen. Plötzlich ein Schneesturm, ein falscher Schritt und Nina stürzt kopfüber einen steilen Abhang hinunter. Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in Simons Augen. Wer ist dieser attraktive, unverschämt souveräne Mann, der sie in seine abgelegene Blockhütte bringt? Der sie seinen Schnee-Engel nennt. Was ist es für ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit, über das Simon nicht sprechen möchte? Ob sie es will oder nicht: Sie ist allein mit dem Fremden eingeschneit und es gibt kein Entrinnen.
Romantisch – dramatisch – zärtlich – sinnlich: ein Liebesroman zum Abtauchen!




Die Autorin:

Die deutsche Autorin Izabelle Jardin lebt und arbeitet in Norddeutschland. Sie ist Mutter zweier Söhne und verheiratet mit dem "idealen Mann", der ihr jede Unterstützung beim Schreiben und Veröffentlichen ihrer Bücher gewährt.
Mit dem romantischen SM-Roman "Unter die Haut" gelang ihr ein erster Top30-Titel in den Amazon-Charts.
Der Mix aus Liebesgeschichte und Krimi "Snow Angel" erreichte nur wenige Monate später Amazons Top20.
Mit "Remember" startete Izabelle Jardin in den Bücher-Herbst 2014. 


Meine Meinung:

Die 20-jährige Nina Tewes die nach eiem folgenschweren Skiunfall im letzten Winter eine Schulklasse wiederholen musste hat nur einen Wunsch: Nachdem sie vor lauter Lernen die Nase kaum vor die Tür bekommen hatte, möchte sie nur noch raus an die frische Luft, den Büchermief abschütteln und laufen bis die Lunge pfeift. Das Wetter ist herrlich - nach gut 50cm Neuschnee scheit endlich die Sonne -  und so packt Nina ihre Langlaufskier ins Auto, um ganz in Ruhe eine Runde ihrer bevorzugten Loipe zu laufen. Als sie schon zwei Drittel ihres Weges hinter sich hat, endet plötzlich die Loipe. Umkehren? Keine gute Idee, denn der Weg wäre viel zu weit und die Dämmerung setzt bereits ein.
Sie beschließt, sich auf Ihren Orientierungssinn zu verlassen und versucht ihren Weg durch den dichten Wald zu finden, bis sie mit einem ihrer Skiern den Halt verliert, einen steilen Abhang hinunterstürzt und das Bewusstsein verliert.
Als sie wieder zu sich kommt, liegt sie auf einem alten Ledersofa vor dem Kamin einer einsamen Jaghütte. Wer ist dieser Mann, der sie aus dem Hang gefischt hat und sich so liebevoll um sie kümmert?
Dieser Mann ist Simon Magnussen, knapp dreißig Jahre alt und hat seine eigene Tierarztpraxis. Zusammen mit seinem Berner Senner  Ben wollte er eigentlich ein paar gemütliche Tage auf seiner Jagdhütte verbringen.
Als erneut ein Schneesturm aufzieht, der die beiden vom Rest der Welt abschneidet, kommen sie einander näher. Bis Nina etwas über Simon´s Verganenheit herausfindet, dass sie die Flucht ergreifen lässt.

Nachdem mich die Autorin schon mit ihrem aktuellen Roman Remember absolut überzeugt hat, schaffte sie es mit Snow Angel wieder, mich in eine wunderbare Geschichte hineinzuziehen.

Die Protagonisten sind mit sehr viel Liebe zum Detail herausgearbeitet. Bis auf Simon´s Freundin Lizzy, einer Diva, an der durch die vielen Schönheits-Op´s kaum noch was echt zu sein scheint und dem alkoholverfallenen,ungepflegten Wilderer Westphal sind sie allesamt sehr sympathisch.
Ninas beste Freundin Jenny steht mit Rat und Tat zur Seite, ebenso der lebensfrohe Besitzer des italienischen Restaurants "La Mamma", Guiseppe.
Simon konnte ich anfangs nicht so recht einordnen. Ist er nun ein Guter oder führt er Böses im Schilde? Er lässt sich  nur schwer durchschauen, ich denke das ist natürlich von der Autorin  so gewollt. Könnte er dazu fähig sein...? Neiiin, kann ich mir nicht vorstellen... Oder etwa doch?
Das werde ich euch natürlich nicht verraten.
Nina ist eine sympathische junge Frau, die weiß was sie will und einen ganz schönen Dickkopf hat.
Nicht nur einmal musste ich über den wortgewandten Schlagabtausch zwischen ihr und Simon schmunzeln.

Der Schreibstil der Autorin ist absolut perfekt zu lesen, verständlich und zu keiner Zeit langweilig.
Hier muss ich einmal anmerken, dass die Autorin ihre Romane selbst veröffentlicht. Dies merkt man als Leser aber nicht, im Gegenteil, Sprache, Ausdruck und Formulierung sind einfach perfekt! Ein Verlag könnte da meiner Meinung nach nicht mehr viel mehr herausholen.
Izabelle Jardin ist ein ganz besonderes Schätzchen unter den Self-Publishern! 

Genau mit der richtigen Mischung aus Gefühlen, Dramatik und einem immer weiter zunehmenden Spannungsbogen lässt sich das Buch nur schwer aus den Händen legen.


Fazit:

Snow Angel ist ein Roman der verzaubert und doch möchte man sich vor lauter Spannung am liebsten die Nägelchen abknabbern.. 
Eine Perfekte Mischung aus Love Story und Krimi, gewürzt mit einer Prise Dramatik.
Absolute Leseempfehlung!
5 von 5 Sternen




6 Kommentare:

  1. Numinala hat gesagt…:

    wow - danke für die tolle rezi - das hört sich super an !!!
    lg von der numi

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Liebe Numi,
    hört sich nicht nur super an, liest sich auch so ;)
    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

  1. Anonym hat gesagt…:

    Das Buch hol ich mir auch noch. Dani ... du bist schuld!!!!

    Ich war es, die Leseschwester

  1. Dani Schwarz hat gesagt…:

    Leseschwester, dann hab ich ja alles richtig gemacht! ;)
    Knuutschi :*

  1. Izabelle Jardin hat gesagt…:

    So eine schöne Rezension für mein Buch! Ganz vielen Dank, liebe Dani!
    Herzliche Grüße
    Izabelle

  1. *Manja* hat gesagt…:

    Dani, das ist mir hier ganz durch die Lappen gegangen...
    Tolle Rezi! Ja, es war wieder Lesefreude pur! ;-)
    glG und schönes WE, Manja

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...