. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

[Rezension] Glückstreffer - Der FC Düsseldorf und die Liebe 4 von Genovefa Adams

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Titel: Glückstreffer - Der FC Düsseldorf und die Liebe 4
AutorIn: Genovefa Adams
erschienen bei:  CreateSpace Independent Publishing Platform (27. September 2014)
ISBN:  1502489791 (ebook - €2,99)
               978-1502489791 (Taschenbuch - € 9,99)
Seiten: 196
Genre: Liebesroman

Kurzbeschreibung:

Mit Roman Jäger kommt ein echter Weltstar zum FC Düsseldorf. Für eine kostenlose Messung der Schadstoffwerte revanchiert er sich bei Schornsteinfegerin Leonie mit einem Fallrückzieher-Crashkurs. Die beiden freunden sich an und verbringen bald jede freie Minute miteinander. Das ändert sich jedoch schlagartig, als Leonie erfährt, weshalb er wirklich nach Düsseldorf gekommen ist.
Romans Mannschaftskollege Evangelos möchte unbedingt verhindern, dass seine Haushaltshilfe Sevara in ihr Heimatland Kasachstan abgeschoben wird. Deswegen bietet er ihr kurzerhand an, sie zu heiraten. Sevara nimmt das Angebot an, obwohl sie ahnt, dass das nicht ganz einfach wird. Evangelos darf auf gar keinen Fall erfahren, dass er mehr für sie ist als nur ihr Arbeitgeber.
Der frischgebackene Mannschaftskapitän Dominik und seine Freundin Jana erwarten ihr erstes Kind. Alles könnte perfekt sein, wenn Jana nicht plötzlich überall Gespenster sehen würde. Zwischen Dominik und seiner Ex Elsa ist es längst vorbei. Das beteuert er Jana immer wieder. Aber warum schreibt er Elsa dann aus dem Trainingslager heimlich SMS?

Dieser Roman ist der vierte Teil der Reihe "Der FC Düsseldorf und die Liebe". Die Romane sind in sich abgeschlossen und können einzeln gelesen werden.
In der Reihe bereits erschienen sind:
"Volltreffer" (Teil 1, September 2013)
"Elfmeter" (Teil 2, Juni 2014)
"Herzschlagfinale" (Teil 3, Juli 2014)
"Glückstreffer" (Teil 4, September 2014)


 



 Die Autorin:


Genovefa Adams heißt eigentlich anders und hat sich den Namen ihrer Urgroßmutter nur ausgeliehen. Unter ihrem richtigen Namen schreibt sie Artikel für Zeitungen und Magazine. Den wirklich wichtigen Dingen, nämlich dem Leben und der Liebe, widmet sie sich in ihren Romanen. Sie ernährt sich vegan, hat einen verhaltensauffälligen Mischlingshund und findet Ballerinas wahnsinnig unbequem. 

Meine Meinung:

Glückstreffer ist ein  amüsanter, kurzweiliger Roman für zwischendurch, der sich an einem Rutsch weglesen lässt.
Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und sehr unterhaltsam.

So trifft man z.Bsp auf Roman Jäger, den neuen Star des FCD, der mir Anfangs nicht gerade sympathisch war, lässt er sich doch von absolut jeder Frau, der er begegnet sofort deren Telefonnummer geben und reist sogar extra zu einem seiner Groupies, nur  um mit ihr ins Bett zu steigen. 
Bald beginnt er eine Affäre mit dem "It-Girl"Dilara, die scheinbar nicht all zu viel in ihrem hübschen Köpfchen zu haben scheint.
 Mit Leonie, der Schornsteinfegerin, die selbst Fußball spielt, verbindet ihn eine reine "Männerfreundschaft" Oder ist da etwa mehr? Und warum ist er so schlecht auf den FCD Manager Markus Förster zu sprechen?

Evangelos Floridis, der ständig den Klodeckel offen lässt, monatlicher Verdienst mehr als 300 000€, will sich mit seiner Haushälterin Sevara auf eine Scheinehe einlassen, um sie davor zu bewahren, wieder in die ärmlichen Verhältnisse ihrer Heimat Kasachstan zurück zu müssen. Steckt auch hier mehr dahinter?

Dann wäre da noch Dominik Bruch, der natürlich einen gelben Lamborghini fährt, mit seiner schwangeren Freundin Jana, die immer wieder "Hormone" hat und sich deshalb absolut sicher ist, dass Dominik fremdgeht.  Sie lässt sich sogar von Dominiks Ex Elsa ins Bockshorn jagen. Ist es wirklich vorbei zwischen Dominik und Elsa?

Nicht zu vergessen, die allseits verhasste Reporterin der News: Maja Zollitsch, die Königin der Zicken, die den Spielern mit ihrem Klatsch oft den letzten Nerv raubt.

Die Entwicklung der Beziehungen hat die Autorin liebevoll und mit viel Humor erzählt.
Natürlich sind die Fußballer allesamt sehr klischeehaft... Geld - Autos - Frauen... und die Damen zum Teil herrlich naiv, intrigant, mit Starallüren und natürlich perfekten Brüsten. Aber genau das macht den Reiz der Geschichte aus.

Fazit:
Obwohl ich persönlich dem Fußball überhaupt nichts abgewinnen kann, ist Glückstreffer ein wundervoll leichter Roman, der Gefühl und Humor genau in der Richtigen Mischung vereint. Vorhersehbar, aber unterhaltsam,  genau richtig zum auf dem Sofa lümmeln, nichts denken müssen und sich einfach fallen lassen! Lacher garantiert!
Schmunzelnde 4 von 5 Sternen

1 Kommentare:

  1. *Manja* hat gesagt…:

    Ja, Dani...Das ist eine gute Reihe.
    Schön geschrieben.
    glG zu dir, Manja

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...