. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

Rezension zu Wenn es Liebe wird von Rosita Hoppe

Dienstag, 2. September 2014


Wenn es Liebe wird
Autorin: Rosita Hoppe
erschienen im Bookshouse Verlag im Mai 2014
390 Seiten

Hier geht´s direkt zum Buch
http://www.bookshouse.de/buecher/Wenn_es_Liebe_wird/

Kurzbeschreibung:

Eigentlich kann Felicitas Kleine nichts so leicht aus der Fassung bringen. Außer, es spricht sie jemand mit Nachnamen an, der ihr in Verbindung zu ihrer Körpergröße wie Hohn erscheint. Oder es lenkt jemand das Gespräch auf ihre Mutter, die seit ihrem Witwendasein einen Hang zu jüngeren Spaniern zeigt.
Doch als sie dem Steinbildhauer Viktor Gabriel begegnet, ist es um sie geschehen. Allein sein Blick aus klaren Bergseeaugen genügt, und Felicitas gerät in einen Strudel verwirrender Gefühle.
Wenn er doch nur nicht so störrisch wäre und sich immer wieder von ihr zurückziehen würde. Ein Geheimnis umgibt diesen attraktiven Mann, der Felicitas in seinen Bann zieht.


Meine Meinung:

Das Buch lässt sich angenehm leicht lesen, die Hauptrotagonisten Felicitas, ihre Freundin Chrissie, Viktor und sein bester Kumpel Ulli sind allesamt sehr sympathisch. Einzig Viktor mit seinem Traumkörper *schmacht* scheint manchmal einen Tritt in seinen Allerwertesten zu brauchen, um zu erkennen, was sich vor seinen Augen abspielt. Doch nachdem man erfahren hat, warum er teilweise so verbohren reagiert und sein Leben mehr schlecht als recht zu leben scheint, schließt man ihn dafür umso mehr ins Herz.
Rosita Hoppe hat einen sehr flüssigen Schreibstil, die Liebesgeschichte um Felicitas und Viktor wärmt dem Leser regelrecht das Herz. Zwischendurch prickelt es gewaltig. Achtung: Abkühlung bereitstellen, denn man trifft auf einen Adonis wie Gott ihn schuf, nur mit einem Handtuch um die nassen HAARE :)))
Was mir auch sehr gut gefällt, dss nicht nur aus der Perspektive von Felicitas geschrieben wird. Ab und zu darf man auch in Viktors Gefühlswelt abtauchen.
Einziger Kritikpunkt ist der schnelle Schluss, in welchem sich alles zu glatt und zu schnell zum Happy End fügt. Da hätte die Autorin meiner Meinung nach ruhig noch etwas weiter ausholen können oder auch etwas Spannung aufbauen können (ab dem Fiasko in Köln fehlt mir z.Bsp komplett Viktors Sichtweise) Deshalb ein Sternchen Abzug ;)

Fazit:

Trotz ein paar ganz kleiner Schwächen gibt es von mir eine klare Leseempfehlung für alle, die sich an einem regnerischen Tag etwas Sonne ins Haus holen möchten! Ich vergebe 4 von 5 Sternen.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...