. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

Rezension zu Time Agent von Misha Blair

Dienstag, 2. September 2014

Time Agent
Autorin: Misha Blair
erschienen im Sieben Verlag im Juni 2014
264 Seiten


Hier geht´s direkt zum Buch
http://www.sieben-verlag.de/buecher/Time_Agent/

 

Kurzbeschreibung:

Eines Nachts wirs Xiomara durch ein vermeintliches Erdbeeben aus dem Schlaf gerissen. Doch das Erdbeeben entpuppt sich als hünenhafter, furchteinflößender Mann, der mittels einer Zeitnehmers aus dem Jahr 2139 fälschlicherweise mitten in ihrem Wohnzimmer gelandet ist.
Was für ein Chaos! Nicht nur, dass er ihren Teppich mit seinem Blut ruiniert, denn er ist verletzt, zu allem Überfluss betäubt er sie und fesselt die kreischende, um sich tretende Xio an ihr eigenes Bett, denn er braucht ihre Hilfe.
Auf der Jagd nach einem Mörder durch die Zeit wurde Spezialagent Elijah der Global Intelligence Corps, kurz GIC verletzt und aus der Zeitlinie geworfen.
EIn Mann wie aus deinem Medizinlehrbuch. Perfekte männliche Proportionen: Hochgewachsen, muskulöse, breite Schultern, ein schmales Becken, tiefblaue Augen, verführerische, volle Lippen und kastanienbraune Haare, die ihn Wellen bis auf seine Schultern fallen und in einen interessanten Kontrast zu seinen kantigen Gesichtszügen stehen.
Gezeugt in einer Zukunft, in der per Babys nur noch via In-Vitro-Fertilisation gemessen am IQ des Spenders heranwachsen.
Xio beschließt ihm zu helfen und gemeinsam jagem sie dem Serienkiller hinterher, dessen Opfer verheiratete Frauen zu sein scheinen.
Obwohl Xio niemals wieder einem Mann ihr Herz öffnen wollte, kommen sie und Elijah sich näher. Doch hat ihre Liebe eine Chance? Hier oder in der Zukuft?
Denn plötzlich werden sie selbt zu Gejagten und ihrer beider Vergangenheit scheint sie einzuholen.

Über die Autorin:

Geboren 1978 in Deutschland. Sie lebt mit ihrer Tochter und ihrem Mann, die ihre Leidenschaft für das Übersinnliche teilen, in einem kleinen, sehr idyllisch gelegenen Hexenhäuschen im Südwesten Deutschlands. Neben ihrer Arbeit im Krankenhaus gehört ihre Leidenschaft dem Schreiben, ihren Tieren und der Musik.
Unter dem Pseudonym Ylvi Walker schreibt sie auch für den Bookshouse Verlag. Ihr erster Roman "Engelssohn" der Wächter-des-Lichts-Reihe ist dort im März 214 erschienen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin, die mich übrigens schon mit ihrem Wächter des Lichts Roman absolut überzeugt hat, ist einfach wunderbar. Die Seiten fliegen nur so dahin, sie schafft es, ihren Charakteren Leben einzuhauchen. Große Gefühle, ebeso wie die Spannung begleiten das Buch von der ersten bis zur letzen Seite, und machen es zu einem absoluten Pageturner.
Vor allem die Gespräche zwischen Xio und Elijah entlockten mir desöfteren heitere Schmunzler. So z.Bsp als Xio ihm ein belegtes Sandwich mit Schinken macht. Es schmeckt ihm sehr gut, doch als er erfährt, dass er eben "totes Tier" gegessen hat fördert er den Inhalt seines Mundes an Ort und Stelle wieder nach draußen. Es ist eben nicht leicht für einen Mann aus der Zukunft, mit den Gepflogenheiten unseres Lebens klarzukommen. Das hat Misha Blair sehr gekonnt und humorvoll umgesetzt.
Auch die gar nicht mal so abwegigen Beschreibungen über das Leben in der Zukunft Elijahs sind sehr interessant beschrieben.



Fazit:

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine ganz klare Leseempfehlung!
Ich hoffe, ich darf bald mehr über Xio und Elijah lesen!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...