. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

Rezension zu Gefährlicher Rausch - Jule Flemming 2 von Katrin Rodeit

Dienstag, 2. September 2014


Gefährlicher Rausch - Jule Flemmings 2. Fall
Autorin: Katrin Rodeit
erschienen im Gmeiner Verlag im Juli 2014
313 Seiten
Kriminalroman


Hier geht´s direkt zum Buch:
http://www.gmeiner-verlag.de/programm/titel/966-gefaehrlicher-rausch.html


Kurzbeschreibung:

 Privatdetektivin Jule Flemming soll ermitteln, wer der Tochter des Bürgermeisteranwärters die Vergewaltigungsdroge GHB ins Getränkt gemischt hat. Doch sie stößt auf eine Mauer des Schweigens. Wer verbirgt was? Nichts scheint zu sein, wie es ist, und Jule wird selbst Opfer eines feigen Anschlages. Was verbirgt der Kriminalkommissar Mark Heilig? Dann verschwindet der Hauptverdächtige. Und plötzlich nimmt alles an Fahrt auf, aber in eine ganz andere Richtung...


Nachdem ich bereits den ersten Teil um Privatdetektivin Jule Flemming - Mein wirst du sein - mit Begeisterung gelesen hatte , habe ich es mir mit Ihrem 2. Fall gemütlich gemacht.
Jule,die immer noch mit den Nachwirkungen ihres ersten Falles zu kämpfen hat, gönnt sich einen Entspannungs Urlaub auf Mallorca. Doch kaum wieder Zuhause, wartet schon der nächste Fall.
Wer hat der Tochter des angehenden Bürgermeisters Becker eine Droge in ihr Getränk gemixt?
Die zickige Tocher nebst ihrem frauenfeindlichen Vater scheinen da keine große Hilfe. Ebensowenig wie Lauras Freund , Spediteursohn Fabian Weiner. Also bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich an dem Ort des Geschehens, der Bar Jungle umzusehen.
Mit ihren Ermittlungen löst Jule diesmal eine heftige Lawine aus. Irgendjemand scheint sie ziemlich auf den Schlips zu treten und gerät bals ins Visier zwielichtiger Drogenfahnder. Zuerst erhält sie nur Drohungen per Telefon , dann wird sie Opfer eines perfiden Anschlags und ihre Wohnung wird wieder einmal verwüstet. Notgedrungen quartiert sie sich bei Kriminalkommissar Mark Heilig ein, mit dem sie nach ihrem letzen Fall eine heiße Nacht verbracht hatte. Dieser versucht sie mit allen Mitteln von Ihrem Fall abzubringen, ihr Chef, Werner Simon befiehlt ihr ebenfalls sich zurückzuhalten ...
Doch beide haben ihre Rechnung ohne Jule gemacht. Befehlen lässt sie sich nämlich überhaupt nichts!


Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und flüssig zu lesen, die Geschichte absolut spannend und mitreissend, ohne dabei an keinster Stelle langatmig zu wirken.
Man trifft auf alte Bekannte aus Teil 1, wie z. Bsp. den schwulen übergewichtigen Besitzer des Jazz-Kellers, Gregor "Lou" Falke, ein absolut liebenswerter Kerl. Jules Esoterik-vernarrte Muztter Elisabeth zehrt auch dieses mal wieder an unseren Nerven. Cosima, die Sängerin des Jazz Kellers vertieft höchst erfolgreich ihr ohnehin schon schlechtes Verhältnis zu Konkurrentin Jule, und nicht zu vergessen, der geheimnisvolle Andreas mit seiner sabbernden Dogge namens Flocki, der Jule regelmäßige Schauer über den Rücken jagt. Kurzum man fühlt sich wie zuhause unter Freunden.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, Jule probt für das Sommerferst des Jazz Kellers auf das Drängen von Lou 3 Lieder. Das letze Lied bleibt bis zum Schluss ein großes Geheimnis. Ich hatte die ganze Zeit gehofft, dass sie ein ganz bestimmtes Lied singen wird, und tadaaaa, genau dieses bescherte mir zum Schluss eine regelrechte Gänsehaut!

Etwas ganz besonderes finde ich das Glossar und die Rezepte, die Jule in dem Buch zubereitet. Da läuft einem glatt das Wasser im Munde zusammen. Und auf meiner nächsten Party wird es sicherlich einen leckeren Jamaica Juicer geben!


Fazit:

Gefährlicher Rausch ist ein absolut tolles Buch, das mit viel Spannung, Humor und Gefühl aufwartet.
Die Story samt ihren Protagonisten sind liebevoll durchdacht.
Hierfür vergebe ich 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung!
Ich freue mich schon auf weitere Fälle mit Jule!



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...