. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

Rezension zu Engelssohn - Wächter des Lichts 1 von Ylvi Walker

Dienstag, 2. September 2014


Engelssohn - Wächter des Lichts 1
Autorin: Ylvi Walker
erschienen im Bookshouse Verlag im März 2014
272 Seiten

Hier geht´s direkt zum Buch:
http://www.bookshouse.de/buecher/Engelssohn___Waechter_des_Lichts_1/


Kurzbeschreibung:

Die Gemeinschaft der Wächter sorgt seit Menschengedenken für die Einhaltung des Gleichgewichts zwischen Menschen und Schattenwandlern.
Bis zu dem Zusammentreffen mit der Halbdämonin Sora war der Halbengel Rafael der Sache der Wächter treu ergeben.
Allein Soras Existanz wirft alles über den Haufen, was er bisher geglaubt hat. Mit ihr an seiner Seite, lehnst sich der Engel auf und zettelt eine Revolution in den Reihen der Engelssöhne an.
Einen Affront, den die Engel nicht dulden werden.
Dabei ist alles ganz anders, als es auf den ersten Blick scheint...


Meine Meinung:

Schon lange hat mich ein Buch nicht mehr so in den Bann gezogen wie dieses!
Vergesst Nalini Singh - hier kommt Ylvi Walker!
Ich möchte gar nicht viel über den Inhalt des Buches veraten, es MUSS einfach gelesen werden!
Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, irgendwie hat sie ihren Charakteren Leben eingehaucht, wie es bisher nur J.R.Ward mit ihren Black Daggern geschafft hat. Ich liebe Suriels Kochkünste und seinen unverwechselbaren Zynismus, der mir immer wieder einen lauten Lacher entlockte. Auch die Hauptprotagonistin Sora ist absout sympathisch, vor allem weil sie eher hinreissend gewöhlich aussieht, und ebenso Rafael, der natürlich ein Bild von einem Mann ist, darauf aber nicht ständig extra hingewiesen wird. Der irische Einschlag macht ihn nur noch liebenswerter.
Auch sämtliche Nebencharktere sind allesamt liebenswert, mir kam es vor, alle persönlich zu kennen, ansonsten hätte ich nicht öfters so geschmunzelt und gedacht: er/sie nun wieder... typisch :D
Die Geschichte ist wunderbar getrickt, ohne dass der Leser ewig im Dunkeln tappen muss, man ist sofort dabei und kann das Geschehen hautnah miterleben. Es gibt sehr wenige Bücher dieses Genres, die einen so mitreißen ohne dass man zwischendurch darüber nachdenkt, was wohl noch passiert, oder gar enttäuscht ist weil nun etwas anderes passiert als man sich "ausgemalt" hat. Ich kann es nicht richtig beschreiben, dazu fehlen mir die richtigen Worte. Das Buch ist einfach magisch!
Sehr gut gefallen hat mir auch das Glossar am Ende des Buches. So etwas ist meiner Meinung nach absolute Pflicht in der Welt der Fantasie. 
Einzig der fiese Cliffhanger am Ende hat mich ziemlich ungemütlich auf den Hintern gesetzt, aber nur, weil die Geduld, auf Band 2 zu warten definitiv nicht zu meinen Stärken gehört ;)

Fazit:

Ich zähle jetzt schon die Tage, bis ich wieder eintauchen darf in die Welt der Alben und Engel.
Ylvi Walker gehört ab heute zu meinen Lieblingsautorinnen und Wächter des Lichts zu meiner neuen absoluten Sucht-Reihe!!
5 Sterne sind definitiv zu wenig zum Vergeben, es gibt diesmal auch keine Leseempfehlung, nein, dieses Buch zu lesen ist absolute Pflicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


1 Kommentare:

  1. bambi-nini hat gesagt…:

    Na, wenn das ein Pflichtbuch ist, schreibe ich es wohl direkt mal zu Nachtahn auf die Bookshouse-dieses-Jahr-noch-lesen-Liste ;)
    Lg anja

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...