. . . . . . . Neuzugänge. . . . . . . .

Rezension zu Bauchgefühle von Lena Hooge

Dienstag, 2. September 2014


Bauchgefühle
Auorin: Lena Hooge
erschienen im Knaur-Verlag im September 2014
327 Seiten 

Liebesroman


hier geht´s direkt zum Buch:

http://www.droemer-knaur.de/buch/7893440/bauchgefuehle


Kurzbeschreibung:

Die etwas mollige Restaurant-Kritikerin Mari hält nichts von festen Beziehungen. Nicht weil sie es nicht möchte, sondern vielmehr weil sie das Gefühl der Nähe nicht kennt und sich davor fürchtet.
Ihre Mutter starb kurz nach ihrer Geburt, der geschäftlich erfolgreiche Vater war haushoch überfordert mit der kleinen Mari. Er gab ihr alles, nur keine Nähe.
Mari's Liebesleben beschränkt sich auf One Night Stands, ohne Gefühl, ohne Wärme und am wichtigsten, ohne viel von sich preiszugeben. Noch bevor die Nacht endet, flieht sie aus den femden Betten und aus dem Leben ihrer Liebhaber.
Lieber konzentriert sie sich auf ihre Arbeit als Restaurant-Kritikerin und hofft auf die lange begehrte Stelle der Ressortleiterin.
Doch dann kommt alles anders: Als Mari entdeckt, dass sie schwanger ist, steht sie nicht nur vor dem Problem dass es ihre Berufliche Karriere ruinieren könnte, weshalb sie es geheim hält und beschließt, das Kind nicht zu bekommen. Das viel größere Problem besteht darin, dass es sogar zwei Kandidaten gibt, die als Vater in Frage kommen.
Zum einen der attraktive "Halbgrieche" Ben, der aus einem anonymen One Night Stand zum ernsthaften Konkurrenten um die Ressortleiterstelle wird, zum anderen ihr wortkarger Kollege Simon,mit dem sie nach einer feucht fröhlichen Party am Mainufer im Bett landete und in den sie vielleicht doch ein ganz klitze kleines bisschen verliebt ist...

Meine Meinung:

Die Autorin Lena Hooge hat einen sehr angenehmen Schreibstil, das Buch liest sich sehr flüssig ohne dabei an irgendeiner Stelle langatmig zu werden.
Die Hauptprotagonistin Mari war mir von der ersten Seite an sympathisch, man muss sie einfach mögen!Keine perfekte Frau, sondern mit Kleidergröße 40 und weiblichen Rundungen. Keine die ständig peinlichst um ihr Aussehen bemüht ist, sondern endlich mal eine Frau, die gut und gerne isst!
Ihrem eigentlich liebenswerten Vater Thomas hätte ich ab und an gern in seinen in seinen fein gebügelten Hintern treten mögen, dem arroganten Halbgriechen am liebsten dahin, wo es am meisten wehtut... Und nicht zu vergessen Simon: Wenn er doch nur endlich seinene Mund aufbekommen würde...
Die Geschichte beginnt sehr frisch und humorvoll, wer jetzt aber denkt, das sei ein typischer Frauen - Liebesroman hat doch weit gefehlt. Der Roman hat sehr viel Tiefgang und ihm fehlt es auch nicht an der Ernsthaftigkeit, die das Leben oft mit sich bringt. Sei es die verkorkste Vater Tochter Beziehung, die Ungewissheit über die eigene Zukunft, entstandene Missverständnisse, fiese Ränkespiele der Kolleginen und die inneren, ureigenen Ängste.Vielmehr darf man hier eine bodenständige Frau auf ihrem teilweise holprigen und nicht immer einfachen Weg begleiten, Ob sie doch noch eines Tages die Wärme findet?

Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte und Gefühle der Protagonisten hineinversetzen, oft hätte ich mir gewünscht, neben ihnen im Restaurant sitzen zu dürfen um mit ihnen das Essen zu testen, dessen Geruch mit teilweise aus dem Buch in die Nase stieg.

Die Auorin:

Lena Hooge ist das Pseudonym der Autorin Andrea Hackenberg von der bereits die Roman "Abgeferkelt" und "Schnucken Gucken" als ebook im Knaur Verlag erschienen sind.
1973 geboren mit einigen Lebensmittelallergien liebt die junge Mutter es, über Rezepten zu brüten, sie sie selber niemals nachkochen darf. Im Restaurant bestellt sie vorsichtshalber Spaghetti und sieht anderen dabei zu, wie sie aufregendere Dinge essen.
Zusammen mit ihrer Familie lebt sie in Frankfurt am Main
Lena Hooge ist auf Facebook und freut sich über ein Feedback ihrer Leserinnen und Leser.
[...]

Fazit:

Bauchgefühle bekommt von mir als "Buch-Tester" absolut verdiente ***** 5 von 5 ***** Sternen!

Das kurze Prequel "Appetithappen zu Bauchgefühle" wird ebenfalls am 01.September erscheinen, darin erfährt man, wie Mari und Simon aus" Bauchefühle" zum ersten Mal zusammenkommen, bevor sie sich im Wirrwarr aus Missverständnissen, Angsten und Ränkespielen im Job vorübergehend wieder verlieren.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...